Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.08.2012 22:02 Uhr

F.C. Hansa rutscht nach Niederlage in Burghausen auf Rang 13

Der F.C. Hansa bleibt auch im vierten Auswärtsspiel der laufenden Saison sieglos und kehrt mit leeren Händen aus Burghausen zurück. Trotz Überzahl in der Schlussviertelstunde verlieren die Rostocker beim SV Wacker mit 0:2 Toren und fallen nach dem siebenten Spieltag auf Tabellenplatz 13 zurück.

Im Vergleich zum Auswärtsspiel drei Tage zuvor in Darmstadt gibt es vier Veränderungen in der Startelf. Nicht dabei sind diesmal der gesperrte Ken Leemans, der verletzte Ronny Marcos sowie Rick Geenen und Johan Plat, die zunächst auf der Ersatzbank Platz nehmen. In die Anfangsformation rücken Linksverteidiger Sebastian Pelzer, der auch wieder die Kapitänsbinde trägt, Mittelfeldspieler Tom Weilandt, Stürmer Lucas Albrecht sowie Neuzugang Leonhard Haas, der bei seinem Debüt im Hansa-Trikot im defensiven Mittelfeld aufgeboten wird.

Die erste notierenswerte Szene der Partie ist in der elften Spielminute die Gelbe Karte gegen Leonhard Haas. Eine Minute später kommen die Burghauser erstmals gefährlich vor das Hansa-Tor, wo Marco Holz den Ball jedoch verstolpert. Auf der Gegenseite versucht es Tom Weilandt mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, der zwar noch einmal gefährlich aufsetzt, aber von Torhüter Vollath pariert werden kann (17.). Und auch die zweite Hansa-Chance hat wieder Tom Weilandt, als dieser von Nils Quaschner auf der rechten Seite geschickt wird und in den Strafraum eindringt. Er versucht es mit einem Heber ins lange Eck, doch der Ball geht über die Latte ins Toraus (25.).

Für die Gastgeber startet Neuzugang Felix Luz zum Solo in den Strafraum, kann aber durch Stephan Gusche vom Ball getrennt werden (36.). Eine halbe Minute später klärt Patrick Wolf vor Luz, der auch den anschließenden Eckball über das Tor köpft (37.). Vier Minuten später steht es dann aber 1:0 für Wacker Burghausen durch Heiko Schwarz, der einen Steilpass von Youssef Mokhtari erläuft und flach einschiebt. Und fast fällt kurz darauf sogar noch ein zweiter Treffer, doch Stephan Gusche blockt den halbhohen Schuss von Felix Luz (42.) ab. So bleibt es zur Pause bei der knappen Führung des SV Wacker.

Zur zweiten Halbzeit gibt es einen Wechsel in der Innenverteidigung, wo Matthias Holst für Stephan Gusche kommt. Die erste Torchance sehen die rund 800 mitgereisten Hansa-Fans, als Edisson Jordanov links bis zur Grundlinie vordringt und flach vor das Tor passt, wo Lucas Albrecht den Ball mit der Fußspitze abfälscht, der Ball aber im hohen Bogen über das Tor geht (53.). Zwei Minuten später bedient Edisson Jordanov zentral vor dem Tor Tom Weilandt, dessen zweiter Schussversuch knapp über die Latte geht.

Nach einer Stunde Spielzeit scheidet Innenverteidiger Patrick Wolf verletzt aus, so dass Trainer Wolfgang Wolf seine Abwehr erneut umstellen muss. Kapitän Sebastian Pelzer rückt nach innen, Michael Blum verteidigt fortan links und der eingewechselte Denis Berger spielt im Mittelfeld. Es handelt sich bereits um den dritten Spielerwechsel beim F.C. Hansa, für den jetzt Johan Plat an Stelle von Nils Quaschner stürmt.

Nach einem Haas-Eckball von links kommt Alex Mendy am kurzen Pfosten an den Ball, der jedoch knapp rechts am Tor vorbeigeht (69.). In die Schlussviertelstunde gehen die Hanseaten in Überzahl, weil der Burghauser Thomas Leberfinger die Gelb-Rote Karte gesehen hat (76.). Wenig später steht es dennoch 2:0 für die Gastgeber, die ihre Führung durch einen direkt verwandelten Freistoß ausbauen. Ronald Schmidt will den Ball eigentlich flach vor das Tor bringen, doch als kein Spieler beider Mannschaften den Ball mehr berührt, geht dieser genau ins lange Eck.

Die Angriffsbemühungen der Hanseaten werden auch in der Schlussphase nicht mehr von Erfolg gekrönt. Johan Plat verpasst eine Jordanov-Eingabe knapp (86.) und als Edisson Jordanov dann Tom Weilandt bedient, geht dessen Schuss knapp über das Tor (87.). In den letzten Spielminuten lassen die dezimierten Burghauser dann nichts mehr zu und bringen den 2:0 Heimsieg über die Zeit, mit dem sie den F.C. Hansa in der Tabelle überflügeln.


Torfolge: 1:0 Schwarz (41.), 2:0 Schmidt (81.)

F.C. Hansa: Müller – Mendy, P.Wolf (62. Berger), Gusche (46. Holst), Pelzer – Haas, Blum – Weilandt, Jordanov – Quaschner (58. Plat), Albrecht

Zurück