Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.04.2011 16:44 Uhr

F.C. Hansa und VEOLIA unterstützen die Kinderkrebshilfe Rostock

Wenn die Spieler des F.C. Hansa am Sonnabend beim Spiel gegen Dynamo Dresden den Rasen der DKB-Arena betreten, werden sie auf ihren Trikots nicht den Veolia-Schriftzug tragen, sondern das Logo der Kinderkrebshilfe Rostock.  „Der F.C. Hansa hat in der Vergangenheit schon öfter die onkologische Kinderklinik in Rostock unterstützt. Da lag es nahe, wieder etwas in dieser Richtung zu machen. Wir möchten uns ganz herzlich bei unserem Hauptsponsor Veolia bedanken, dass wir die Hansa-Brust am kommenden Sonnabend dem Verein zur Förderung krebskranker Kinder Rostock zur Verfügung stellen können“, erklärte Bernd Hofmann, Vorstandsvorsitzender des F.C. Hansa. „Natürlich haben wir sofort zugestimmt, als der F.C. Hansa uns den Vorschlag unterbreitet hat. Es ist eine schöne Sache, dass Veolia der Kinderkrebshilfe Rostock auf diese Art und Weise helfen kann", äußerte sich Dr. Christian Knaape, operativer Geschäftsführer der Veolia Umweltservice GmbH.
 
Der Verein zur Förderung krebskranker Kinder Rostock e.V. wurde 1991 von Eltern und Angehörigen krebskranker Kinder und Jugendlicher mit dem Ziel gegründet, Heilungschancen, Behandlungsmethoden und die Lebensqualität betroffener Kinder zu verbessern. So unterhält der Verein seit 1996 eine Wohnung, um Eltern und Angehörigen während der Behandlung ihres Kindes in der Kinderklinik Rostock eine kostengünstige Unterbringung zu ermöglichen.
 
Dr. Klaus-Dieter Frankenstein, ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender der Kinderkrebshilfe Rostock, freut sich, seinen Verein im Rahmen des Spiels zu präsentieren: „Das ist eine tolle Geste des F.C. Hansa und seines Hauptsponsors und für uns ein großartige Gelegenheit, die Kinderkrebshilfe Rostock sowie ihre Ziele und Anliegen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Für uns ist der F.C. Hansa ein wunderbarer Multiplikator, um auf den Verein zur Förderung krebskranker Kinder Rostock aufmerksam machen."
 
Es ist geplant, einige der im Spiel getragenen Trikots zu versteigern und den dabei erzielten Erlös der Kinderkrebshilfe zukommen zu lassen. Weitere Informationen zum Verein gibt es unter www.kinderkrebshilfe-rostock.de.

Zurück