Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

24.08.2012 12:59 Uhr

F.C. Hansa unterstützt die Aktion 'Lichtenhagen bewegt sich'

Im August 2012 jähren sich zum 20. Mal die Ereignisse rund um das Sonnenblumenhaus in Rostock-Lichtenhagen. Den Einwohnerinnen und Einwohnern sind die Ereignisse noch präsent, doch sie spüren, dass sich vieles in den letzten 20 Jahren in Lichtenhagen verändert hat. Um über die Veränderungen zu berichten und die Ursachen aufzuklären, wie es damals zu den Ausschreitungen kommen konnte, soll die jüngste Geschichte der Hansestadt Rostock beleuchtet werden. Zu diesem Zweck gründete der Ortsbeirat, der Stadtteiltisch, das Stadtteilbegegnungszentrum Lichtenhagen, die Hansestadt Rostock und die Bürgerinitiative Bunt statt braun e.V. die Initiative "Lichtenhagen bewegt sich".

Aus Anlass des 20. Jahrestages gibt es am Sonntag (26. August) eine Gedenkveranstaltung am Sonnenblumenhaus. Hier wird auch Bundespräsident Joachim Gauck zu den Rostockern sprechen. Rund 350 Kinder aus dem Rostocker Nordwesten werden gemeinsam mit dem Liedermacher Gerd Schöne Kinderlieder aus aller Welt singen. Bei einem interreligiösen Dialog tragen Vertreter christlicher, jüdischer und islamischer Glaubensrichtung Gebetsverse vor. Am Vortag laden die Hochschule für Musik und Theater (HMT), die Universität Rostock, der Migrantenrat und die Hansestadt zu einem Abend mit Musik, Film, Ausstellungen und Gesprächen in die HMT ein.

Der F.C. Hansa unterstützt die Aktivitäten der Initiative „Lichtenhagen bewegt sich“ und stellt ihr dabei auch zwei Transparente zur Verfügung, die bereits vor dem Heimspiel gegen den SV Babelsberg 03 in der DKB-Arena übergeben wurden. "Hansa-Fans für Toleranz und Menschlichkeit miteinander" sowie "Lichtenhagen bewegt sich - Gemeinsam füreinander" steht in großen Lettern auf den Fahnen, die auch auf der Gedenkveranstaltung am Sonntag (26. August) präsentiert werden. Hansa-Fans und weitere Unterstützer der Aktionen sollen die Gelegenheit bekommen, auf diesen Transparenten zu unterschreiben.


 

Zurück