Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.03.2010 10:35 Uhr

F.C. Hansa vor Premiere im neuen Paderborner Fußball-Tempel

Wenn die Hanseaten am Sonntag ab 13.30 Uhr beim SC Paderborn 07 gastieren, betreten sie bislang unbekanntes Terrain. Zum ersten Mal bestreiten sie eine Begegnung im neuen Paderborner Fußball-Tempel, der nach mehrjähriger Bauzeit erst im Sommer 2008 eröffnet wurde. Die drei bisherigen Gastspiele des F.C. Hansa bei den Ostwestfalen hatten noch im Hermann Löns Stadion des Paderborner Stadtteils Schloß Neuhaus stattgefunden, wo die Hanseaten zweimal als Sieger und einmal als Verlierer vom Platz gingen.

Die Pflichtspielpremiere gegen die 07er gab es schon vor knapp zehn Jahren, als die Hanseaten am 27. August 2000 im Rahmen der ersten Pokalrunde nach Paderborn gereist waren. Durch den frühen Gegentreffer von Peter Berhorst (2.) musste der F.C. Hansa lange einem 0:1-Rückstand hinterher laufen. Erst in der 64. Spielminute gelang Kreso Kovacec der Ausgleich und wenig später gab es eine Gelb-Rote Karte gegen Marcus Lantz. Doch in Unterzahl gelang Kapitän Peter Wibran noch der 2:1-Siegtreffer, auch wenn die unendlich erscheinende Schlussphase erst noch überstanden werden musste. Immerhin war auch der eingewechselte Steffen Baumgart inzwischen schon des Feldes verwiesen worden und zu den immer noch elf Spielern der Gastgeber gehörte unter anderem ein seinerzeit erst 17-jähriger Stürmer namens Mahir Saglik.

Das erste Punktspiel an gleicher Stelle gab es am 19. Februar 2006 und von dieser Partie kehrten die Hanseaten mit leeren Händen wieder nach Hause zurück. Nach drei Gegentreffern zwischen der 13. und 19. Spielminute wurden die Weichen zur 0:3-Niederlage schon frühzeitig gestellt.

Grund zum Jubeln gab es dann aber wieder achteinhalb Monate später. Am 7. November 2006 feierten die Rostocker auf dem Weg zum Bundesliga-Aufstieg einen 2:0 Erfolg in Paderborn, wobei dieser Auswärtssieg endgültig erst in der Schlussphase sichergestellt wurde. Zwar hatte Gledson seine Mannschaft bereits nach knapp einer Stunde in Führung gebracht, doch es sollte noch bis zur 89. Spielminute dauern, ehe Djordjije Cetkovic mit seinem Treffer zum 2:0 alles klar machte.


Nachdem im Jahre 2008 der F.C. Hansa aus der ersten und der SC Paderborn 07 aus der zweiten Liga zeitgleich abstiegen, musste bis zu den nächsten direkten Duellen auf den Wiederaufstieg der Ostwestfalen gewartet werden. Somit sind seit dem bislang letzten Hansa-Gastspiel in Paderborn schon 40 Monate ins Land gegangen. Dennoch bleibt zu hoffen, dass die Rostocker am Sonntag in der neuen Energieteam-Arena wieder so erfolgreich auftreten wie zuletzt im Hermann Löns Stadion.

 

Zurück