Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

28.12.2012 01:00 Uhr

F.C. Hansa wird 47: Anstoßen mit Glühwein auf eine erfolgreiche Zukunft

Auch wenn die ersten Oberliga-Punktspiele im Rostocker Ostseestadion schon im Herbst des Jahres 1954 ausgetragen wurden und die laufende Drittliga-Saison bereits die 59. Spielzeit der Vereinsgeschichte ist: Seinen Geburtstag feiert der F.C. Hansa regelmäßig am 28. Dezember und orientiert sich damit an der Gründungsversammlung im Kultursaal der Deutschen Post, mit der 1965 die Fußballabteilung des SC Empor Rostock auf eigene Füße gestellt wurde. Auf den Tag genau 47 Jahre sind seitdem vergangen und der F.C. Hansa kann rückblickend auf viele große Erfolge verweisen.

Die vergangenen zwölf Monate hingegen gehörten nicht unbedingt zu den ruhmreichesten der Vereinsgeschichte, denn als Tabellenletzter und mit sechs Punkten Rückstand zum Relegationsplatz musste man am Ende der Saison 2011/12 in die 3. Liga absteigen. Drei Siege in Serie zwischen dem 28. und 30. Spieltag hatten noch einmal neue Hoffnung aufkommen lassen, doch nach dem kuriosesten Spiel der Saison – der 4:5 Niederlage beim 1.FC Union Berlin am vorletzten Spieltag – war auch der letzte Hoffnungsschimmer erloschen und der Abstieg perfekt.

Auch finanziell geriet die Hansa-Kogge mächtig ins Schlingern, doch mit vereinten Kräften wurde sie wieder flott gemacht. Während sich Hansa-Fans in aller Welt öffentlichkeitswirksam mit ihrem Verein solidarisierten, konnte der Vorstand in erfolgreichen Verhandlungen mit Regierungen, Behörden und Banken einen Rettungsschirm über den F.C. Hansa spannen. Damit war die Fortsetzung des Spielbetriebs auch in der Drittklassigkeit garantiert.

Sportlich allerdings lief es in der 3. Liga zunächst nicht nach Wunsch und nach fünf sieglosen Spielen in Serie stand nach dem 8. Spieltag nur der 14. Tabellenplatz zubuche. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze betrug Anfang September lediglich drei Punkte und erst unter dem neuen Trainer Marc Fascher konnte dann eine Erfolgsserie gestartet werden. Mit 19 von 24 möglichen Punkten war die Mannschaft zwei Monate später bis auf den 5. Tabellenplatz vorgerückt und hatte nur noch drei Punkte Rückstand auf Rang 3, so dass plötzlich sogar wieder von der Rückkehr in die 2. Bundesliga geträumt werden durfte.

Aktuell sieht die Situation jedoch schon wieder ganz anders aus. Während der F.C. Hansa aus den letzten fünf Punktspielen vor der Winterpause nur noch einen Punkt holte, gaben sich die anderen Aufstiegskandidaten kaum eine Blöße. Glaubt man der Aussage von Trainer Marc Fascher, sind die Aufstiegsplätze bei mittlerweile wieder 14 Punkten Rückstand nicht einmal mehr mit dem Fernglas zu erkennen. Mindestens mit einem Auge muss man aktuell sogar wieder nach unten schauen, denn der Vorsprung auf Platz 18 ist auf zehn Punkte geschrumpft.

Trotzdem – oder gerade deshalb – lädt der F.C. Hansa anlässlich des heutigen Vereinsgeburtstages alle Fans herzlich ein, am Rande des Trainingsplatzes mit Glühwein auf eine hoffentlich erfolgreiche Zukunft anzustoßen.

Am Geburtstag des F.C. Hansa Rostock (28.12.2012) lädt der Verein alle Fans und Interessierte zu der Trainingseinheit der Profis am Vormittag (9.30 Uhr) ein. Mit Glühwein, Kinderpunsch und Naschereien soll gemeinsam der Ehrentag des Vereins gefeiert werden. Außerdem können die Trainingsgäste Autogramme einsammeln und ein Erinnerungsfoto mit den Spielern machen.

Des Weiteren findet an diesem Tag der traditionelle „Jubi-Cup“ statt. Bereits zum achten Mal wird das Hallenturnier (in der Turnhalle in der Kopenhagener Str. 5a/b 18107 Rostock), das durch die Fanbetreuung des F.C. Hansa Rostock organisiert wurde, ausgetragen. Fans und Fanclubs des F.C .Hansa messen sich im sportlichen Wettstreit und können im Anschluss auf der Siegerparty im „Zwischenbau“ auf ihren FCH anstoßen. Zuschauer sind natürlich auch hier gerne gesehen!

Einen Monat lang bereitet Trainer Marc Fascher seine Mannschaft nun auf die 17 ausstehenden Punktspiele der Rückrunde vor, die gleich mit einer englischen Woche beginnt. Nach dem Auftaktspiel am 26. Januar (14 Uhr) daheim gegen SC Preußen Münster muss der F.C. Hansa am 30. Januar (19 Uhr) beim SV Babelsberg 03 und am 2. Februar (14 Uhr) beim Chemnitzer FC antreten. An den folgenden beiden Wochenenden schließen sich die Heimspiele gegen SV Darmstadt 98 und SV Wacker Burghausen an.

Zurück