Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.09.2016 21:01 Uhr

Finale Ü40: Hansa-Oldies nach Sieg gegen Warnemünde Rekordmeister

Warnemünde sah am Montagabend um 19 Uhr das Finale der Ü40-Oldies des KFV Warnow zwischen dem gastgebenden SV und dem F.C. Hansa Rostock, das unter den Fußball-Anhängern mit 150 Zuschauern eine gute Resonanz fand. Bei angenehmen 18°C und Windstille mussten die Hanseaten auf Stammkräfte wie Töllner und Röhrich verzichten, die ihre Blessuren aus dem Halbfinale nicht mehr auskurieren konnten. Dafür durften die Hansa-Oldies nach langer Abwesenheit Hilmar "Hille" Weilandt kurz vor seinem 50. Geburtstag in ihren Reihen begrüßen.
 
Die ersten zehn Minuten hatte die Ü40 der Kogge etwas mehr Ballbesitz und fand auch den ersten Abschluss. Warnemünde versuchte aus einer sicheren Abwehr Angriffe zu starten, schoss mehrfach, aber unpräzise aus der Distanz. Richtig klare Gelegenheiten hatte keine Seite. Bei einem Foul an Weilandt von hinten in die Beine gab es die erste gelbe Karte. In der 21. Minute agierte Hansa schnell, Wagner wurde auf der rechten Seite auf die Reise geschickt. Der Hansa-Kapitän tanzte seinen Gegenspieler aus und schoss vom Strafraumeck wuchtig ab. Der Ball prallte vom rechten an den linken Pfosten und fand letztlich den Weg zum 0:1 ins Tor.

Die Gastgeber versuchten über Konter zum Erfolg zu kommen, ohne wirklich Gefahr auszustrahlen. Hansa verwaltete den knappen Vorsprung bis zur Pause. Nach Wiederanpfiff setzte Warnemünde mit einem ersten Fernschuss einen Nadelstich, konnte einen weiteren Angriff aber nicht an Gensich vorbeibringen. Im Gegenzug dann das 0:2 durch Reif (37.), der trocken in die rechte  Ecke verwandelte.

Jedes Team hatte sofort jeweils noch eine Großchance, doch beide Torhüter konnten sich dabei auszeichnen. In der 41. Minute scheiterte Reif mit einem Drehschuss am Warnemünder Keeper. Das Tempo zog noch einmal richtig an, ein gutklassiges Finale nahm seinen Lauf. Allein Reif hatte zweimal das nächste Tor auf dem Fuß (46./48.). Warnemünde versäumte es, seine Spielzüge konsequenter zu Ende zu führen. So nutzten die Hanseaten eine über links sauber durchgeführte Kombination über Weilandt und Reif, so dass der abschließende Pass auf die lange Ecke von Habermann nur noch über die Linie zu drücken war (53.) - die Entscheidung!

Hasse sah im Anschluss den gelben Karton für eine unglückliche Aktion gegen den Torwart (57.). Hansa verwaltete das Ergebnis souverän, ließ kaum etwas zu. Reif versenkte mit links gegen drei abwartende Gegner flach in die linke Ecke (63.) zum 0:4. Eine schöne Dreierkombination schloss Habermann zwei Minuten später zum 0:5 ab. Den Gastgebern gelang zwar per Hackentrick noch der Ehrentreffer zum 1:5 (68.), doch weitere Ergebniskosmetik blieb aus.

Der F.C. Hansa errang zum 6. Mal in Folge den Kreismeistertitel und ist damit Rekordhalter!
 
Aufstellung: Gensich, Kaiser; März, Rillich, Weilandt, Weidner, Wagner, Reif, Habermann, Hasse, Albrecht.
 
Torfolge: 0:1 Wagner (24.), 0:2 Reif (37.), 0:3 Habermann (53.), 0:4 Reif (63.), 0:5 Habermann (65.), 1:5 (68.).

Zurück

  • sunmakersunmaker