Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

17.03.2006 15:53 Uhr

Frank Pagelsdorf erwartet kampfbetontes Spiel

Lange hat es gedauert, bis Aue und der F.C. Hansa wieder gemeinsam in einer Liga spielten. Aktuell rangieren beide Mannschaften im Mittelfeld der 2. Bundesliga, wo die Hanseaten vier Punkte mehr auf dem Konto haben als die Erzgebirgler. Frank Pagelsdorf weiß: "Der größere Druck vor dieser Partie liegt jedenfalls auf Aue. Ich hoffe, wir können Nutzen daraus ziehen." Der Hansa-Coach geht davon aus, "dass wir uns auf ein kampfbetontes und hektisches Spiel einstellen müssen. Wir dürfen den Auern sicherlich nicht viele Torgelegenheiten gestatten."

Personell kann der F.C. Hansa am kommenden Montag nicht aus dem Vollen schöpfen, denn mit Gledson (Adduktorenzerrung), Tobias Rathgeb (Muskelfaserriss) und Zsolt Löw (Sprunggelenksverstauchung) werden drei Spieler definitiv ausfallen. Hinter dem Einsatz von Antonio Di Salvo (Verhärtung im Oberschenkel) steht ein Fragezeichen. "Um so erfreulicher, dass Rene Rydlewicz seine Oberschenkelverhärtung schneller als erwartet auskuriert hat", erklärt Frank Pagelsdorf. Auch Amir Shapourzadeh, der gestern wegen eines Magen-Darm-Infekts pausieren musste, ist heute wieder ins Training eingestiegen.

Zurück

  • sunmakersunmaker