Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

21.02.2017 16:45 Uhr

Frei aufspielen und auch gegen Frankfurt Gas geben / Ziemer und Bischoff fehlen

Dass der Knoten nach dem Heimsieg gegen Halle (1:0) geplatzt ist, wollen unsere Profis unbedingt am Sonnabend (25.02.2017, Anstoß 14 Uhr) beim FSV Frankfurt bestätigen - ein Sieg allein bringt unsere Kogge schließlich kaum weiter.

Der langersehnte Erfolg im heimischen Ostseestadion gibt unserem Team wichtigen Rückenwind und kurbelt die Stimmung an. Die ersten beiden Einheiten der Trainingswoche am Dienstag fielen deshalb auch sehr positiv aus. Während die Keeper am Vormittag ein reguläres Programm abspulten, wurden die Feldspieler in Offensive und Defensive aufgeteilt. Co-Trainer Uwe Ehlers ließ die Verteidiger an der Spieleröffnung feilen, die Mittelfeldspieler und Angreifer arbeiteten unter Chefcoach Christian Brand vowiegend an der Technik und Ballbehandlung.

Nicht mit dabei waren Marcel Ziemer (morgens individuell im Ostseestadion, nachmittags Lauftraining), Amaury Bischoff (krank) und Ronny Garbuschewski (Reha nach Knie-OP). Alle anderen Spieler meldeten sich fit.

Für die am Sonntag gegen Halle über 60 Minuten eingesetzten Akteure stand am Nachmittag mit Blick auf die notwendige Regenerationsphase ein lockeres Training an. Der Rest sorgte indes für jede Menge Spannung auf dem Kleinfeld. Zwei Teams spielten untereinander - mal im Eins-gegen-Eins, dann im Zwei-gegen-Zwei und zu guter Letzt im Fünf-gegen-Fünf - den Sieg aus. Die intensiven Duelle zwischen den Profis waren ein Beleg für den engen Kampf um die Kaderplätze für das nächste Gastspiel. Jeder will um jeden Preis dabei sein - und genau das macht Lust auf mehr.

Bevor sich die Mannschaft am Freitag auf den Weg nach Frankfurt macht, stehen am Mittwoch (14.30 Uhr) und Donnerstag (10 Uhr) zwei weitere Einheiten auf dem Trainingsplan.

Bildergalerie:

Zurück

  • sunmakersunmaker