Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.05.2009 11:01 Uhr

Für A- und B-Junioren steigen am Donnerstag die Pokalfinals

Am kommenden Donnerstag werden in Malchow die Finalspiele um den  Landespokal der A- und B-Junioren ausgespielt. Als Favoriten gelten in beiden Alterklassen die Nachwuchs-Kicker des F.C. Hansa.

Bereits um 9.30 Uhr müssen die B-Junioren von Trainer Roland Kroos gegen den FC Neubrandenburg antreten. Die Vier-Tore-Städter rangieren momentan auf Rang 10 der NOFV-Regionalliga und sind auf dem besten Wege, sich dort den Klassenerhalt zu sichern. Auf das Pokalfinale werden sie sich aber sicherlich besonders konzentrieren und den Bundesligisten ärgern wollen.

Für die Hanseaten hat das diesjährige Endspiel ebenfalls an Bedeutung gewonnen, denn ab der kommenden Saison gibt es auch für die B-Junioren erstmals einen DFB-Pokalwettbewerb, für den sich die Landes-Pokalsieger qualifizieren. Leicht wird die Aufgabe für die Rostocker allerdings nicht, denn mit den verletzten Jensen, Uecker und Jordanov sowie dem erkrankten Weilandt werden vier wichtige Säulen des Teams ausfallen.

Wegen der Personalnot der A-Junioren, denen aktuell nur 13 Spieler zur Verfügung stehen, wird zudem Tommy Grupe wohl im Finale des älteren Jahrgangs zum Einsatz kommen, das anschließend um 11.30 Uhr angepfiffen wird. Gegner der Hansa-A-Junioren ist dabei der FSV Bentwisch, der in der NOFV-Regionalliga bislang erst einen Punkt auf dem Konto hat und bereits als Absteiger feststeht.

Dennoch werden die Hanseaten genauso konzentriert an diese Aufgabe herangehen wie an jedes Bundesliga-Punktspiel. Und so hofft Trainer Michael Hartmann auch, dass Thomas Götzl pünktlich und gesund wieder vom EM-Qualifikationsturnier aus Serbien zurückkommen wird. Erst, wenn der erhoffte Pokalsieg perfekt sein sollte, wird sich die Mannschaft wieder auf das spannende Saisonfinale in der Bundesliga konzentrieren, in das die Hanseaten immerhin als Tabellendritter gehen.

Zurück

  • sunmakersunmaker