Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.07.2012 13:13 Uhr

„Für Fußball - gegen Gewalt“ - Sicherheitskonferenz in Berlin

Auf Einladung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der Deutschen Fußball-Liga (DFL) haben sich am vergangenen Dienstag (17.07.), in Anwesenheit von Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich und Lorenz Caffier (Vorsitzender der Innenministerkonferenz der Länder),  die Vertreter der Vereine der Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga in Berlin zu einer gemeinsamen Sicherheits-Konferenz getroffen. Für den F.C. Hansa Rostock war Vorstandsmitglied Dr. Peter Zeggel in die Hauptstadt gereist.

Das Resultat der Konferenz, die unter dem Motto: „Für Fußball - gegen Gewalt“ stand, ist ein erster Maßnahmen-Katalog, der im Kern folgende Punkte enthält:

1) Die Stehplätze in deutschen Fußball-Stadien bleiben auch in Zukunft erhalten.

2) Die Zuwendungen für Fan-Projekte werden erhöht und die Richtlinien für Stadionverbote verschärft.

3) Die Vereine haben sich in einem gemeinsamen Verhaltenskodex auf die klare Ablehnung und Sanktionierung von Pyro-Technik verständigt.

Einzelheiten zu den beschlossenen Maßnahmen können in der offiziellen Pressemitteilung des DFB nachgelesen werden.


 

Zurück