Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.10.2005 18:30 Uhr

Gegen Anker ohne Gegentor

Der FC Hansa Rostock hat auch sein zweites Testspiel während der Bundesligapause gewonnen. Im Gegensatz zum 7:1 Erfolg am Dienstag über den Malchower SV kamen beim 4:0 Erfolg am Freitag über den FC Anker Wismar wieder die Stammspieler der Hanseaten zum Zuge. Auf drei Positionen allerdings musste Trainer Timo Lange, der Chefcoach Frank Pagelsdorf vertrat, seine Mannschaft im Vergleich zum letzten Punktspiel in Burghausen umbauen. Für die nicht einsatzfähigen Pohl, Sebastian und Di Salvo standen Konde, Maul und Flavio in der Startelf.

Nachdem die Anfangsphase den Gastgebern gehörte - Weidemann prüfte Schober (2.) und Zysk köpfte über das Tor (4.) - dominierten die Rostocker die Partie. Ein Volleyschuss von Prica an die Lattenunterkante prallte ins Feld zurück (5.) und nachdem Schied aus spitzem Winkel zunächst noch an Torhüter Köhlmann gescheitert war (13.), markierte er wenig später nach schönem Rydlewicz-Steipass den Führungstreffer. Der Ausbau der Führung noch vor der Pause wurde jedoch verpasst, da allein sechs erstklassige Torchancen nicht genutzt werden konnten.

Nach mehreren Wechseln konnten die Hanseaten in der zweiten Halbzeit nicht mehr an ihre Vorpausenleistung anknüpfen. Bezeichnend, dass ein Eigentor von Andre Hildebrandt, der eine Bülow-Eingabe einschob, für das 2:0 sorgte. Danach lief es wieder etwas besser, so dass der Hansa-Sieg auch in dieser Höhe verdient war.

Torfolge: 0:1 Schied (16.), 0:2 A.Hildebrandt (61.), 0:3 Arvidsson (70.), 0:4 Prica (84.)

FC Hansa: Schober (46.Keller) - Bülow, Konde (63.Lapaczinski), Gledson, Hartmann - Rydlewicz (46.Hansen), Maul (46.Gaede), Löw (76.Müller) - Flavio - Schied (46.Arvidsson), Prica

 

Zurück

  • sunmakersunmaker