Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.07.2008 10:49 Uhr

Gegen SV Werder fallen drei weitere Stammspieler aus

Eigentlich wollte Trainer Frank Pagelsdorf am morgigen Mittwoch beim Härtetest gegen den deutschen Vizemeister seine derzeit stärkste Formation aufbieten. Doch plötzlich stehen - neben den langfristig verletzten Stefan Wächter und Zafer Yelen - für den Vergleich mit Werder Bremen auch drei aktuell eingeplante Stammspieler nicht zur Verfügung. Christian Rahn, bislang im Mittelfeld zu Hause und für die kommenden Saison als Linksverteidiger vorgesehen, muss am kleinen Finger der rechten Hand operiert werden und damit für das einzige Hansa-Testspiel im eigenen Stadion ebenso passen wie Torhüter Jörg Hahnel, der nach dem Ausfall von Stefan Wächter zuletzt zum neuen Stammkeeper aufgestiegen war.

Während gegen Werder Bremen nun Amateur-Torhüter Kenneth Kronholm zwischen die Pfosten rücken wird, muss auch Enrico Kern ersetzt werden. Der treffsicherste Hansa-Stürmer der vergangenen Spieljahre kann am Mittwoch - ebenso wie Jörg Hahnel - wegen einer grippalen Erkrankung nicht mitwirken. Damit dürfte gleichzeitig klar sein, dass Kevin Schindler gegen seinen Heimatverein im Angriff zum Einsatz kommt. Der 20jährige Bremer, der in den bisherigen Testspielen auch im rechten Mittelfeld ausprobiert wurde, ist bekanntlich vom SV Werder für eine Saison nach Rostock ausgeliehen worden.

Beim Sprinttraining, dass am Dienstag Vormittag auf dem Programm stand, waren 23 Hanseaten in Aktion. Während Amateur Tobias Jänicke weiterhin mit dem Profikader trainiert, ist auch Tom Buschke wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Selbst der am Finger verletzte Christian Rahn konnte das Vormittagstraining bestreiten, muss vor dem anstehenden OP-Termin am Mittwoch lediglich den Zweikampfübungen aus dem Weg gehen. Ein Sonderprogramm in den Katakomben der DKB-Arena absolvierten Stefan Wächter und Zafer Yelen, während die erkrankten Enrico Kern und Jörg Hahnel zu Hause das Bett hüten mussten.

Zurück

  • sunmakersunmaker