Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

21.04.2011 12:58 Uhr

Gelingt der Aufstieg im dritten Anlauf?

Mit 17 Punkten Vorsprung ist der F.C. Hansa in die letzten sechs Spieltage gegangen, inzwischen ist er auf zwölf Punkte geschrumpft und noch immer ist der Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga nicht endgültig gesichert. Im dritten Anlauf am kommenden Sonntag, wenn die Hanseaten um 14 Uhr bei FC Bayern II antreten müssen, soll nun aber alles klargemacht werden.
 
Dabei kann Hansa-Trainer Peter Vollmann bis auf die Langzeitverletzten wieder auf seine Bestbesetzung zurückgreifen. Auch Rechtsverteidiger Peter Schyrba kehrt nach abgesessener Gelb-Sperre in den Kader zurück, wenn die Rostocker zum ersten Mal überhaupt ein Auswärtspiel bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern bestreiten. Bei den großen Bayern hingegen konnten die Hanseaten schon einige Erfolgserlebnisse feiern, in den Bundesliga-Punktspielen im Olympiastadion immerhin schon drei Auswärtssiege perfekt machen!
 
Auch im Stadion an der Grünwalder Straße hat der F.C. Hansa schon einmal zu einem Pflichtspiel gastiert und im Rahmen der 2. Bundesliga am 24. März 1994 einen 2:1-Auswärtssieg über den gastgebenden TSV 1860 München gefeiert. Die „Sechziger“ hatten die altehrwürdige Arena im Münchner Stadtteil Giesing einst in Eigenregie gebaut und dort am 23. April 1911 mit einem 4:0-Heimsieg über den MTV München eingeweiht. Das Stadion wird am kommenden Wochenende also genau 100 Jahre alt!
 
Feierlichkeiten von Münchner Seite aus wird es aktuell allerdings nicht geben, denn ausgerechnet an diesem Wochenende finden im Stadion an der Grünwalder Straße nur Spiele der Nachwuchsmannschaften des FC Bayern statt. Und zumindest die zweite Mannschaft der Bayern hat ohnehin nichts zu feiern, denn sie steht bereits als Absteiger in die Regionalliga fest. Feiern möchte allerdings der F.C. Hansa, denn wenn man am Ostersonntag mindestens einen Punkt von den Giesinger Höhen entführen kann, wäre der Aufstieg in die 2. Bundesliga auch perfekt.
 
Am Sonnabend um 9 Uhr beginnt das Abschlusstraining der Hanseaten in Rostock, gegen 11 Uhr wird sich die Mannschaft dann mit dem Bus auf den Weg nach München machen. Unterwegs dürften die Live-Ticker heißlaufen, denn die meisten Begegnungen des 35. Drittliga-Spieltages finden bereits am Sonnabend ab 14 Uhr statt. Dazu gehört auch das Spiel in Wiesbaden, wo der gastgebende Tabellendritte SV Wehen mit dem -fünften FC Rot-Weiß Erfurt einen starken Kontrahenten, der sich noch Hoffnungen auf den Relegationsplatz machen darf, zu Gast hat. Sollten die Wiesbadener diese Partie nicht gewinnen, wäre der F.C. Hansa schon vor der Ankunft in München hundertprozentig aufgestiegen!

Zurück