Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.02.2016 17:32 Uhr

Gemeinsame Lösung: F.C. Hansa Rostock und 1. FC Magdeburg beraten erneut über Gästekartenkontingent für Hansa-Fans

Der F.C. Hansa Rostock und der 1. FC Magdeburg wollen erneut über das Gästekartenkontingent für das gemeinsame Meisterschaftsspiel am 05.03.2016 in der MDCC-Arena beraten. Vertreter beider Vereine werden dazu am kommenden Mittwoch (24.02.2016) in Magdeburg zusammenkommen.

Nach intensiven Gesprächen mit den Sicherheitsbehörden, den Vertretern der aktiven Fanszenen und den Vorständen beider Vereine wurde sich darauf verständigt, dass im Sinne des Fußballs und der Fans eine gemeinschaftliche und für alle Parteien annehmbare und faire Lösung gefunden werden soll.

„Auch wenn das Ergebnis unserer Gespräche noch offen ist, freuen wir uns, dass wir in den Dialog treten und nun zusammen beraten werden, welche Optionen möglich sind. Miteinander zu reden ist immer besser als übereinander. Wir wünschen uns, dass wir mit dem Treffen die vorangegangenen Unstimmigkeiten hinter uns lassen können und eine für jeden zufriedenstellende Lösung finden, damit am 05. März alle Fans nach 25 Jahren dieses spannende Duell zwischen den beiden ostdeutschen Traditionsvereinen in Magdeburg erleben können“, so Robert Marien Vorstand Marketing und Vertrieb beim F.C. Hansa Rostock.

Der F.C. Hansa Rostock wird sich im Vorfeld wie angekündigt mit seinem Mitgliederbeirat zu der Angelegenheit abstimmen.

„Wir freuen uns gemeinsam für eine mögliche Anhebung des Gästekartenkontingents in den Dialog zu gehen. Somit ist die Realisierung eines gemeinsamen Treffens möglich. Damit wird das grundsätzliche Interesse des 1. FC Magdeburg, eine höchst mögliche Anzahl an Gästekarten verkaufen zu können, unterstützt", freut sich Mario Kallnik (Geschäftsführer der Stadion- und Sportmarketing GmbH).

Zurück

  • sunmakersunmaker