Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

22.01.2008 19:02 Uhr

Generalprobe gegen FC Kopenhagen endet 1:1-Unentschieden

Der F.C. Hansa ist auch zum Abschluss seiner Testspielserie ungeschlagen geblieben. Vom dänischen Meister FC Kopenhagen trennten sich die Hanseaten vor 1500 Zuschauern in der DKB-Arena 1:1-Unentschieden.

 

Vor dem Spiel hatte sich Trainer Frank Pagelsdorf für Stefan Wächter als neuen und alten Stammtorwart für den Rückrundenstart entschieden, nachdem in den beiden letzten Hinrundenspielen Jörg Hahnel das Hansa-Gehäuse gehütet hatte. Nicht zum Einsatz kam bei der Generalprobe für den Rückrundenauftakt Hansa-Neuzugang Gledson, da dieser beim Pokalspiel am Dienstag kommender Woche in Hoffenheim gesperrt ist. Verzichten musste der Hansa-Coach zudem auf den angeschlagenen Kapitän Stefan Beinlich.

 

Die erste Torchance der Partie haben die Gäste nach einem Missverständnis der beiden Rostocker Innenverteidiger, doch der anschließende Schlenzer von Ex-Hanseat Marcus Allbäck geht knapp über das Tor (6.). Auf der Gegenseite hat Enrico Kern die erste große Möglichkeit, nachdem er von Sebastian Hähnge steil in den Strafraum geschickt wurde. Im Fallen trifft er zwar noch das Leder, doch Torhüter Cristiansen kann den Flachschuss per Fußabwehr klären (14.). Und auch die zweite Hansa-Chance bietet sich dem Rostocker Ersatz-Kapitän: Über Hähnge und Agali landet das Leder bei Zafer Yelen, der maßgerecht auf den Kopf von Enrico Kern flankt. Der jedoch trifft den Ball nicht voll, so dass er sein Ziel verfehlt (18.).

 

Aus ihrer zweiten Torchance machen die dänischen Gäste den ersten Treffer der Partie. Nach einer Ablage von Mikael Antonsson spitzelt Marcus Allbäck den Ball unter die Latte. Der FC Kopenhagen hat sogar die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, doch Michael Silberbauers Schuss geht knapp über die Latte (35.). Beim Gegenangriff liegt dann der Ausgleich in der Luft, als Victor Agali ein hohes Hähnge-Zuspiel volley nimmt. Doch der Schuss des Nigeraners knallt nur an die Latte (36.).

 

Zur zweiten Halbzeit wird Fin Bartels für die rechte Außenbahn eingewechselt, während Zafer Yelen auf die defensivere Mittelfeldposition von Kai Bülow rückt, der mit einem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel ausscheiden musste. Und diese Veränderung zahlt sich schon nach knapp acht Minuten aus: Bartels flankt von rechts auf Victor Agali, der per Kopf den Ausgleich markiert. Doch auch der FCK bleibt weiter gefährlich. Nordstrand bedient den freistehenden Sionko und Wächter muss sein ganzes Können aufbieten, um diese Eins-gegen-Eins-Situation zu klären (61.).

 

In der Schlussphase bieten sich den Hanseaten noch mehrere Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Doch nach Vorarbeit von Langen verpasst Stein (74.) und nach Zuspielen von Shapourzadeh scheitern Orestes (77.) sowie Bartels (78.). Auch nach Rahns schönem Solo kann Kern den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen (82.). So bleibt es beim 1:1-Unentschieden.

 

Torfolge: 0:1 Allbäck (26.), 1:1 Agali (53.)

 

F.C. Hansa: Wächter – Langen, Sebastian, Orestes, Stein – Bülow (46. Bartels), Rathgeb – Yelen (72. Rahn), Kern – Agali (83. Cetkovic), Hähnge (65.Shapourzadeh)

Zurück

  • sunmakersunmaker