Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.11.2008 17:05 Uhr

Gledson, Fillinger und Lechleiter nur im Lauftraining

Bis zum Einbruch der Dunkelheit standen die Profis des F.C. Hansa am Donnerstag auf dem Trainingsplatz. Schwerpunkt der Einheit waren laut Trainer Dieter Eilts „ganz elementare Dinge. Wir haben an der Grundordnung und der Kommunikation sowie am Passspiel gearbeitet“, erklärte der neue Hansa-Coach, der in der Vorbereitung auf das Auswärtsspiel am kommenden Sonntag beim FC Augsburg die eigenen Tugenden in den Vordergrund stellen will: „Natürlich werden wir uns auch gewisse Sachen vom Gegner anschauen. Doch in erster Linie müssen wir uns auf uns selbst konzentrieren, eigene Ideen umsetzen und damit auch einen eigenen Weg finden“, unterstreicht Dieter Eilts, der größere personelle Veränderungen im Vergleich zum Heimspiel gegen 1860 München nicht plant: „Dazu fehlen momentan auch die Alternativen“, spielt er auf die andauernde Sperre von Heath Pearce und die zahlreichen angeschlagenen Spieler an: „Selbst bei Gledson, Mario und Robert wird es bis Sonntag eng werden.“ Das genannte Trio Gledson, Fillinger und Lechleiter konnte heute erneut nur Lauftraining bestreiten. Bei ihnen muss abgewartet werden, ob und wann sie wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen können. Ausfallen werden am Sonntag neben dem gesperrten Pearce auf jeden Fall auch Diego (Infekt), Yelen, Rathgeb (beide im Aufbautraining) sowie Dexter Langen, dessen Knie-OP gut verlaufen ist und der voraussichtlich in der kommenden Woche mit seinem Reha-Programm beginnen wird.


 

Zurück

  • sunmakersunmaker