Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.07.2016 12:08 Uhr

Gut unterwegs durch die Saison 2016/2017: Autovermietung CITY CAR bleibt Sponsor beim F.C. Hansa Rostock

Mit einer Fahrstrecke von insgesamt fast 20.000 Kilometern wird der F.C. Hansa auch in der Saison 2016/2017 zu den Drittligisten gehören, die mit Abstand die weitesten Wege zurücklegen müssen.

Die Kogge wird dabei auch in der neuen Spielzeit  auf die Unterstützung der Autovermietung „CITY CAR“ bauen können. Das Unternehmen mit Sitz in Neubrandenburg und sieben weiteren Standorten in Mecklenburg-Vorpommern u.a. in Rostock ist bereits seit 2012 als Sponsor beim F.C. Hansa aktiv und hat dem Verein in dieser Woche zwei Fahrzeuge übergeben, die dem FCH in der gesamten Saison zur freien Nutzung zur Verfügung stehen werden.

„Wir freuen uns sehr, dass CITY CAR weiter an Bord bleiben wird und uns somit für die täglich anfallenden Dienstfahrten z.B. unserer Scouts, Trainer und Mitarbeiter zwei zusätzliche Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Für uns bedeutet die Unterstützung eine enorme Entlastung unseres Fuhrparks, den wir aus Kostengründen stark reduzieren mussten, und natürlich ein großes Stück Mobilität für das Team hinter dem Team“, so Robert Marien, Vorstandsvorsitzender des F.C. Hansa Rostock.

Wie schon in der vergangenen Spielzeit wird die Autovermietung als Banden-Sponsor vom F.C. Hansa Rostock im Ostseestadion präsent sein und erhält zudem ein umfangreiches Hospatility –Paket.

Thomas Leuckfeld, Geschäftsführer bei CITY CAR: “Als Unternehmen aus der Region ist es uns wichtig,  einen Traditionsverein wie den F.C. Hansa Rostock im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unterstützen. Moderne und gut ausgestattete Fahrzeuge sind für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins wichtig, um sicher auf den Straßen in ganz Deutschland unterwegs zu sein. Die Fahrzeuge aus unserer CITY CAR-Flotte können so auch einen kleinen Teil dazu beitragen, dass sich alle Mitfahrerinnen und Mitfahrer sicher und bequem fortbewegen können und somit in diesem Bereich für gute Arbeitsbedingungen gesorgt ist.“

Zurück

  • sunmakersunmaker