Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

16.02.2007 14:34 Uhr

Hähnge rückt wieder in den Sturm

Mit einer leicht veränderten Mannschaft werden die Hanseaten ihr Heimspiel am Sonntag (14 Uhr) gegen den FC Augsburg beginnen. "Zwei oder drei Umstellungen wird es geben", kündigt Frank Pagelsdorf an und stellt zum Beispiel Sebastian Hähnge nach überstandener Magen-Darm-Grippe eine Einsatzgarantie ausgestellt: „Er wird auf jeden Fall spielen, denn gegen eine Mannschaft wie Augsburg brauchen wir einen solch kopfballstarken Stürmer."

 

Für den Hansa-Coach kommt der aktuelle zehnte Tabellenplatz des Neulings, dessen Gesamtbilanz mit derzeit sieben Siegen und sechs Niederlagen sogar positiv ausfällt, nicht von ungefähr: „Der Verein besitzt gute finanzielle Möglichkeiten, hat im vergangenen Sommer eine starke Mannschaft zusammengestellt und sich auch in der Winterpause noch einmal verstärkt." Obwohl die Augsburger dabei mit Felix Luz auch noch einen neuen Stürmer verpflichtet haben, rechnet Frank Pagelsdorf am Sonntag eher mit einem defensiv ausgerichteten Kontrahenten: „Ich gehe davon aus, dass sie verstärkt auf Konter setzen werden."

 

Den Hanseaten fehlt gegen die zweitsicherste Abwehr der 2.Bundesliga ausgerechnet ihr bester Torjäger, denn Enrico Kern ist auf Grund seiner fünften Gelben Karte für diese Partie gesperrt. Doch für den Hansa-Trainer ist das kein Grund zur Panik: „Ich habe ja immer betont, dass eine unserer Stärken auch die Ausgeglichenheit im Kader ist. Und die Mannschaft hat in der Vergangenheit ja auch schon bewiesen, dass sie in der Lage ist, Ausfälle von Stammspielern zu kompensieren." Wer in die Rolle des bislang zehnfachen Torschützen schlüpfen wird, ließ Frank Pagelsdorf noch unbeantwortet: „Da möchte ich mir noch nicht in die Karten schauen lassen. Aber ein offensiver Spieler wird es natürlich schon sein."

Zurück

  • sunmakersunmaker