Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.10.2008 10:02 Uhr

Hahnel: Wir haben das Spiel aus der Hand gegeben

Insgesamt viermal musste Jörg Hahnel in Ingolstadt den Ball aus dem Tornetz holen. Dennoch hatte er als einer der wenigen Hanseaten nach dem Spiel schon wieder ein paar Worte gefunden.

Hansa-Online: Wie konnte es zu dieser Niederlage kommen?
Hahnel: Eigentlich hatten wir ja richtig gut angefangen, doch leider wurde es nach dem 1:0 versäumt, so weiterzumachen. Es ist mir unerklärlich, wie wir Ingolstadt wieder so aufbauen und zum Toreschießen einladen konnten.

Hansa-Online: Ein Vorwurf an Deine Vorderleute?
Hahnel: Nein, denn da gehöre ich ja auch dazu. Wenn man vier Gegentore kassiert, dann sieht keiner gut aus.

Hansa-Online: War der Platzverweis der Knackpunkt?
Hahnel: Das weiß ich nicht, denn eigentlich haben wir das Spiel ja schon vor der Pause aus der Hand gegeben. Andererseits hat er uns natürlich auch nicht geholfen, denn dadurch waren wir hinten ein bisschen unsortiert und kriegen sofort das 2:1. Und als wir noch einmal die Chance haben, zurückzukommen, fällt das 3:1 zu schnell.

Hansa-Online: Fehlt dem F.C. Hansa die Konstanz?
Hahnel: Wenn man sieht, dass wir zuletzt in Frankfurt und gegen St.Pauli sehr gut gespielt haben und das diesmal in Ingolstadt wieder nicht der Fall war, muss man das wohl so sehen. Jetzt gilt es natürlich, im kommenden Heimspiel gegen Koblenz wieder drei Punkte einzufahren.

Zurück

  • sunmakersunmaker