Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.04.2010 10:26 Uhr

Hansa-A-Junioren holen mit viel Moral einen Punkt: 3:3 gegen Hertha

Die A-Junioren des F.C. Hansa Rostock haben mit toller Moral am Wochenende einen Punkt gesichert: Die Mannschaft von Trainer Michael Hartmann trennte sich in der A-Junioren-Bundesliga von Hertha BSC 3:3 (0:0)-Unentschieden. Mit dem sechsten Unentschieden der Saison steht der FCH mit nunmehr 36 Punkten weiterhin auf Platz eins, Hertha ist mit 29 Punkten Siebter. Hansas neuer ärgster Verfolger Wolfsburg kam zu einem 2:0-Erfolg gegen Erfurt und hat nun nur noch drei Punkte Rückstand.

Im Spiel gegen die Berliner erwischte der FCH einen guten Start, hatte in der ersten Hälfte etwas mehr vom Spiel und auch einige gute Chancen, in Führung zu gehen. Davis Klak und Tom Weilandt hatten die besten Möglichkeiten. Bei einem Pfostenschuss der Berliner aus gut 25 Metern hatten die Gastgeber allerdings auch etwas Glück. So ging es torlos in die Kabine. Tommy Grupe musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung verletzt ausscheiden und wurde später im Krankenhaus behandelt.

In der zweiten Hälfte sollte es dann turbulent und torreich werden. Gerade zwei Minuten waren gespielt, als Volkan Cekirdek sich durchsetzte und aus knapp 16 Metern flach in die Ecke zum insgesamt verdienten 1:0 abschloss (47.). Die Berliner waren um eine umgehende Antwort jedoch nicht verlegen und machten zwei Minuten später den Ausgleich (49.). Vorausgegangen war ein Stellungsfehler von Manfred Starke.

Das Tempo blieb unverändert hoch und die Berliner, die im Offensivspiel stets gefährlich wirkten, waren nun besser im Spiel. Nach einem Eckball kamen die Gäste nach einer knappen Stunde zum 2:1 (60.), nur sechs Minuten später setzten die Hauptstädter einen ihrer gefährlichen Konter, den Scheffler zum 3:1 abschloss (66.).

Wer dachte, der Tabellenführer würde sich nun geschlagen geben, sah sich allerdings getäuscht. Mit viel Moral und Kampfkraft kam der FCH beeindruckend wieder zurück. Nach einem langen Pass von Sascha Steinfeldt war Ben Zolinski zur Stelle und sorgte für den 2:3-Anschlusstreffer (76.). Fünf Minuten vor dem Ende war es dann Stürmer Lucas Albrecht, der nach einer Flanke von Sascha Steinfeldt per Kopfball zum 3:3 erfolgreich war (85.). In der verbleibenden Zeit passierte dann nichts mehr, es blieb beim Remis nach einer rassigen Partie.

Hansa-A-Juniorencoach Michael Hartmann: „Nach einem 1:3-Rückstand so wiederzukommen, zeugt schon von toller Moral. Alle haben sich heute voll reingehauen und wollten die drohende Niederlage abwenden. Nach einem sehr guten Fußballspiel geht das Unentschieden am Ende in Ordnung. Nachdem Tommy Grupe in der Halbzeit verletzt raus musste, war bei uns in der Defensive für eine gewisse Zeit etwas Unordnung.“

Für die A-Junioren des FCH geht es bereits am Mittwoch (Beginn 17.00 Uhr) mit dem schweren Nachholspiel beim SV Werder Bremen weiter.

Aufstellung FC Hansa Rostock A-Junioren: K. Müller - Zolinski, Bremer, Steinfeldt, Grupe (46./V. Cekirdek) - Weilandt, Starke (63./ Albrecht), H. Cekirdek (90./Borchert), Trybull - Fikic, Klak

Zuschauer: 120

Torfolge: 1:0 Volkan Cekirdek (47./nach feiner Einzelleistung), 1:1 Djuricin (49./Schuss aus der Drehung), 1:2 Djuricin (60./nach Eckball aus Nahdistanz), 1:3 Scheffler (66./Konter), 2:3 Ben Zolinski (76./nach langem Pass von Sascha Steinfeldt), 3:3 Lucas Albrecht (85./Kopfball nach Flanke von Sascha Steinfeldt)

Schiedsrichter: Giese (Großräschen)

Gelbe Karten: Trybull, Fikic (Hansa) / Perdedaj, Djuricin (Hertha BSC)

 

Zurück