Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

16.04.2010 12:53 Uhr

Hansa-A-Junioren im Landespokalfinale

Die A-Junioren des F.C. Hansa Rostock sind am Donnerstagabend ihrer Favoritenrolle im Landespokalhalbfinale beim Greifswalder SV 04 mit einem 2:0 (0:0)-Sieg gerecht geworden. Damit treffen die Mannen von Trainer Michael Hartmann im Endspiel auf den FSV Bentwisch, der sich bereits am vergangenen Sonnabend mit 2:1 gegen den 1. FC Neubrandenburg durchgesetzt hatte.

Die Rostocker taten sich beim Gastspiel in Greifswald lange Zeit sehr schwer. Erst zwei Foulstrafstöße in der 71. und in der 83. Spielminute sorgten für den erneuten Finaleinzug für den großen Favoriten. Den ersten Elfmeter verwandelte Tommy Grupe (zuvor war Tom Weilandt gefoult worden), den zweiten verwandelte dann der erneut zuvor gefoulte Tom Weilandt schließlich selbst.

Vor allem in der ersten Hälfte taten sich die Rostocker enorm schwer. Die Gastgeber standen in der Defensive sehr stabil, der FCH konnte sich in der ersten Halbzeit kaum Chancen herausspielen. Immer wieder kam der letzte Pass nicht an, der Greifswalder Keeper bekam weitaus weniger zu tun, als er vielleicht im Vorfeld erwartet hatte.

In der zweiten Hälfte wurde es dann aus Rostocker Sich einen Tick besser. Nun ging der FCH zielstrebiger zu Werke und hatten durch Michael Borchert und Davis Klak die besten Chancen. Unmittelbar nach dem 1:0 hatten die Platzherren dann ihre einzige Großchance – ein Kopfball prallte an den Pfosten, beim Nachschuss parierte Kevin Müller stark. Mit dem zweiten Treffer wurde die Endspielteilnahme unter Dach und Fach gebracht.

Trainer Michael Hartmann: „Es war heute sehr schwer, bei diesen Platzverhältnissen zu spielen. Wir haben es einfach nicht geschafft, unsere Spielweise den Verhältnissen anzupassen. Am Ende zählen sicherlich nur der Sieg und das Weiterkommen. Spielerisch war es heute gegen eine gut stehende Greifswalder Mannschaf von uns allerdings eine enttäuschende Leistung.“

Aufstellung F.C. Hansa Rostock A-Junioren: Müller – Bremer, Grupe (73./Schameitke), Jensen (46./Steinfeldt), Starke – H. Cekirdek, Zolinski (46./Borchert), Fikic, Weilandt – V. Cekirdek (46./Wilke), Klak

Tore: 0:1 Tommy Grupe (71./nach Foul an Tom Weilandt), 0:2 Tom Weilandt (83./Foulstrafstoss nach Foul an Tom Weilandt)

 

Zurück