Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.12.2005 16:28 Uhr

Hansa A-Junioren mit Ausrutscher

Die A-Junioren des FC Hansa haben ihre vierte Bundesliga-Niederlage in Folge kassiert. Beim 1:4 in Cottbus konnte man im wahrsten Sinne des Wortes von einem Ausrutscher sprechen. „Die Platzverhältnisse waren unzumutbar. Der Rasen war mit riesigen Pfützen übersät, die wiederum mit einer Eisschicht überfroren waren. Das gesamte Spiel war eine einzige Rutschpartie", erklärte Hansa-Trainer Gerald Dorbritz, der zunächst eine Cottbuser Mannschaft sah, die sich besser auf die widrigen Gegebenheiten eingestellt hatte. Sie operierte mit langen Bällen und trug ihre Angriffe insbesondere über die rechte Seite vor. So fielen auch die beiden Treffer zur 2:0 Führung nach 20 Minuten. „In der zweiten Halbzeit haben wir noch einmal alles daran gesetzt, über den Anschlusstreffer zurückzukommen, doch das dritte Gegentor war der Genickbruch", wusste Gerald Dorbritz. Zwar kam seine Mannschaft durch Hannes Grundmann, der eine Walther-Ecke einköpfte, noch zum Ehrentreffer, doch als Torhüter Kerner einen Cottbuser nur noch unfair bremsen konnte, stellten die Gastgeber per Foulelfmeter den alten Abstand und gleichzeitig den Endstand her. Ärgerlich war kurz darauf die Rote Karte gegen Guido Kocer für eine harmlose Attacke, so dass der Stürmer für die beiden Auswärtsspiele in dieser Woche ausfallen wird. Bereits morgen um 18 Uhr steigt das Nachholspiel beim VfL Osnabrück, für das das Heimrecht getauscht wurde.

Torfolge: 1:0 (11.), 2:0 (20.), 3:0 (55.), 3:1 Grundmann (62.), 4:1 (78.,Foulelfmeter)

FC Hansa A: Kerner – Freitag, Buschke, Grundmann, Kruse – Albert, Peucker (65.Krasse), P.M.Walther (60.Peverley), R.Lange (65.Neun) – Waterstraat, Kocer (79.ROT)

Zurück

  • sunmakersunmaker