Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.04.2010 10:35 Uhr

Hansa-B-Junioren: Gute Leistung trotz 0:2-Niederlage gegen Hertha BSC

Die B-Junioren des F.C. Hansa Rostock mussten sich am Sonntag dem Tabellenzweiten Hertha BSC Berlin mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Damit bleiben die Mannen von Trainer Roland Kroos auf dem fünften Tabellenplatz (34 Punkte). Insgesamt enttäuschten die Rostocker trotz dieser Niederlage gegen die Berliner, die sich mit Wolfsburg, Hamburg und Bremen wohl noch einen heißen Titelkampf liefern werden, aber keinesfalls und boten eine insgesamt gute Leistung.

In der ersten Hälfte spielte der FCH gut mit und hatte durch Nils Quaschner und Edison Jordanov gute Chancen, selbst in Führung zu gehen. Im Stile einer Spitzenmannschaft tat dies idann jedoch Hertha BSC Berlin. Ein langer Ball der Berliner brachte Unordnung in die Innenverteidigung des FCH und am Ende war es Lucas Pägelow, der die Kugel ins eigene Tor beförderte (20.). Hansa spielte jedoch mutig weiter und wäre kurz vor der Pause auch fast dafür belohnt worden. Nach einer Ecke kam Lucas Pägelow frei zum Kopfball, sein Versuch strich jedoch knapp übers Tor.

Den besseren Start in Halbzeit zwei erwischten nun die Berliner. Nach einer Standardsituation stand der Berliner Brooks am langen Pfosten blank und hatte keine Mühe, zum 2:0 einzuschieben. Dann schwächten sich die Platzherren durch eine glatte Rote Karte für Sargis Adamyan (nach Beleidigung eines Gegenspielers) entscheidend selbst.

Selbst in Unterzahl spielten die Rostocker aber mutig weiter und hatten durch Edison Jordanov und Nils Quaschner gute Chancen zum Anschluss zu kommen. In der Defensive stand das Team von Roland Kroos sicherer und ließ kaum mehr etwas zu. So blieb es nach einer trotzdem ansprechenden Rostocker Leistung beim letztlich verdienten 2:0-Erfolg für Hertha BSC Berlin.

Hansa Trainer Roland Kroos: „Man muss der Mannschaft für dieses Spiel eine Riesenkompliment machen. Vom fußballerischen waren wir heute nicht die um zwei Treffer schlechtere Mannschaft. Selbst in Unterzahl hätten wir den Anschlusstreffer markieren können, leider blieb uns das vergönnt. Alles in allem also keine enttäuschende Leistung der Mannschaft. Sargis Adamyan muss sich natürlich besser unter Kontrolle haben und darf die Mannschaft durch so etwas nicht so schwächen.“

Aufstellung F.C. Hansa Rostock B-Junioren: Brinkies - Nauermann, Weißenbacher, Siegmund (68./Schönbrunn), Pägelow - Kemsies, Jordanov, Christian März (74./Flath), Poser - Adamyan, Quaschner

Zuschauer: 70

Tore: 0:1 Pägelow (20./Eigentor), 0:2 Brooks (48.)

Schiedsrichter: T. Becker (Kiel)

Gelbe Karten: Kemsies (Hansa) / Kiesewetter (Berlin)

Rote Karte: Sargis Adamyan (56./Hansa wegen Beleidigung)

 

Zurück