Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.02.2011 16:12 Uhr

Hansa beendet englische Woche mit maximaler Ausbeute

Der F.C. Hansa hat die erste englische Woche der Drittliga-Rückrunde mit der maximalen Ausbeute von neun Punkten abgeschlossen. Nach den beiden 2:0 Auswärtssiegen in Koblenz und Ahlen wird auch das Heimspiel gegen Werder Bremen II mit 2:0 gewonnen. Damit können die Hanseaten ihren Zehn-Punkte-Vorsprung auf den Tabellendritten Kickers Offenbach, der zeitgleich 2:0 in Regensburg gewinnt, verteidigen.

Im Vergleich zum 2:0 Auswärtssieg am Mittwoch in Ahlen gibt es drei Veränderungen in der Startelf sowie eine offensivere Ausrichtung des Spielsystems. Nicht eingesetzt werden kann diesmal Kapitän Sebastian Pelzer, für den Rene Lange auf die Linksverteidigerposition rückt. Nur auf der Ersatzbank Platz nehmen zunächst die angeschlagenen Tobias Jänicke, der im linken Mittelfeld durch Michael Blum ersetzt wird, sowie Robert Müller. Für den defensiven Mittelfeldspieler bringt Trainer Peter Vollmann mit Radovan Vujanovic diesmal einen zusätzlichen Stürmer.

Die erste gute Gelegenheit, ein Tor zu erzielen, hat Marcel Schied schon nach 95 Sekunden Sein Flachschuss aus halblinker Position geht jedoch um wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Auch Kevin Pannewitz per Kopf nach Flanke von Michael Blum (5.) sowie Radovan Vujanovic nach Zuspiel von Björn Ziegenbein (9.) verfehlen das Bremer Gehäuse. Zudem scheitert Mohammed Lartey an Torhüter Felix Wiedwald (15.).

Der erste Bremer Torschuss durch Pascal Testroet verfehlt sein Ziel noch recht deutlich (16.). Knapper ist es zwei Minuten später, als Lennart Thy abzieht und Jörg Hahnel zur Ecke klären muss. Auf der Gegenseite spielt Radovan Vujanovic den Ball genau in den Lauf von Björn Ziegenbein, doch der Bremer Keeper kann klären (20.). Drei Minuten später nimmt Björn Ziegenbein einen hohen Ball aus spitzem Winkel volley, trifft aber nur den Unterschenkel von Radovan Vujanovic, von wo der Ball über das Tor springt.

Als ein Vujanovic-Fernschuss abgeblockt wird, setzen Mohammed Lartey und Björn Ziegenbein nach, behindern sich dabei aber gegenseitig (27.). Nach einem Angriff über die rechte Seite passt Mohammed Lartey flach vor das Tor, doch der Direktschuss von Radovan Vujanovic geht links am Tor vorbei (37.). Für Werder dringt zwei Minuten später Florian Nagel in den Hansa-Strafraum ein, legt sich beim Versuch, Jörg Hahnel auszuspielen, den Ball allerdings zu weit vor. Und als Rene Lange in der Nachspielzeit einen Testroet-Schuss abwehrt, ertönt wenig später der Pausenpfiff.

In die zweite Halbzeit gehen die Hanseaten mit dem Wissen, dass Verfolger Offenbacher Kickers in Regensburg eine 2:0 Pausenführung vorgelegt hat. Und die 11500 Zuschauer sehen zunächst, dass der Werder-Nachwuchs mutig nach vorn spielt. Mit zunehmender Spielzeit nehmen aber die Gastgeber wieder das Zepter in die Hand, müssen allerdings auch quittieren, dass Kevin Pannewitz seine fünfte Gelbe Karte sieht und am kommenden Mittwoch in Aalen gesperrt ist.

Die erste echte Torchance nach dem Seitenwechsel hat Björn Ziegenbein, dessen Flachschuss Torhüter Wiedwald erst im Nachfassen festhalten kann (57.). Nach Kopfball-Ablage von Radovan Vujanovic verpasst Marcel Schied den Ball knapp (63.) und nach Vujanovic-Rückpass geht ein Lartey-Schuss über das Tor (66.). Eineinhalb Minuten später jedoch hat der Mittelfeldspieler des F.C. Hansa mehr Glück. Als Mohammed Lartey den Ball an Torhüter Wiedwald vorbeigeschlenzt hat, versucht der Bremer Balogun zwar noch auf der Torlinie zu klären, kann den Ball aber nicht mehr abwehren.

Mit der Führung im Rücken kontrollieren die Hanseaten das Spiel noch besser und können nur sieben Minuten später sogar auf 2:0 erhöhen. Radovan Vujanovic setzt sich gegen Torhüter Felix Wiedwald durch und muss anschließend das Leder nur noch in das leere Tor schieben. Danach schalten die Rostocker einen Gang zurück, um Kräfte für die nächste schwere Woche zu schonen. Den Ehrentreffer der Gäste verpasst Testroet, der per Kopf an Torhüter Jörg Hahnel scheitert (87.).

Torfolge: 1:0 Lartey (66.), 2:0 Vujanovic (73.)

F.C. Hansa: Hahnel – Schyrba, Wiemann, Trybull, R.Lange – Pannewitz – Ziegenbein, Lartey (75.Evljuskin), Blum (70. R.Müller) – Schied, Vujanovic (87. Albrecht)

 

Zurück