Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.01.2013 16:46 Uhr

Hansa beendet Trainingslager mit einem Sieg (mit Video)

Im zweiten und letzten Testspiel im Rahmen des Trainingslagers im türkischen Belek hat der F.C. Hansa Rostock nach der Niederlage gegen den FC Augsburg einen Sieg eingefahren. Mit 3:0 (0:0) besiegten die Norddeutschen den kamerunischen Erstligisten Les Astres FC de Douala. Die Afrikaner sprangen für die türkischen Vertreter von Elazigspor ein, die die vereinbarte Begegnung gegen Hansa kurzfristig abgesagt hatten.

Nachdem das Vormittags-Training noch im Fitnessraum des Hotels der Hanseaten stattgefunden hatte, gab es für das Testspiel am Nachmittag grünes Licht. Obwohl der Sturm an der Mittelmeerküste nachgelassen hatte, hatten die Akteure im Laufe der 90 Minuten immer wieder mit heftigen Windböen zu kämpfen. Dementsprechend passierte in den ersten 45 Minuten nicht allzu viel. Gegen defensiv stehende Afrikaner fand der auch noch gegen den Wind antretende FC Hansa zunächst kaum ein Mittel. Lediglich in der 35. Minute deutete ein von Neuzugang Philipp Klement initiierter Spielzug einen Hauch von Gefahr an. Mit einem langen Ball bediente Klement Johan Plat, der den Ball im Strafraum des Gegners unter Kontrolle brachte und Michael Blum mit einem Querpass bediente. Dessen Schuss strich dann aber knapp am rechten Pfosten vorbei.

In der deutlich ansehnlicheren zweiten Halbzeit präsentierte sich den rund 100 Hansa-Fans dann ein deutlich anderes Bild. Innerhalb von zehn Minuten spielte sich Hansa einen auch in der Höhe verdienten Sieg heraus. Der zur Pause eingewechselte Sarkis Adamyan eröffnete den Torreigen in der 53. Minute. Michael Blum hatte auf dem rechten Flügel ein Solo gestartet und den Ball scharf nach innen geflankt wo der Hansa-Youngster souverän in die lange Ecke vollendete. Die Rostocker präsentierten sich nun sichtbar zielstrebiger und torhungrig. Logische Konsequenz: Tom Weilandt baute die Führung nur drei Minuten nach dem ersten Tor aus, wobei er von einer starken Balleroberung Manfred Starkes profitierte, der seinen Kollegen gedankenschnell bediente, so dass dieser aus 18 Metern keine Mühe hatte, den Torwart des Gegner mit einem präzisen Schuss in die linke Ecke zu überwinden. Den Schlusspunkt der Partie setzte schließlich bereits nach gut einer Stunde Blum, der eine gefühlvolle Flanke von Weilandt von der Strafraumgrenze mit viel Risiko volley nahm und den Ball direkt unter die Latte setzte.

In der Folge schaltete Hansa dann wieder einen Gang zurück. Trainer Marc Fascher ließ es sich in der Schlussphase dennoch nicht nehmen, Robin Krauße und Christian Flath zu ihrem Spiel-Debut im Trainingslager zu verhelfen. Letzter Höhepunkt der Begegnung war ein 35-Meter-Lupfer von Starke den der Torwart in höchster Not aus dem Winkel fischen konnte. Nach 85 Minuten entschied der Schiedsrichter in Abstimmung mit den Verantwortlichen beider Vereine, das Spiel frühzeitig zu beenden, da sich der nächste Wetter-Umschwung in Form eines heftigen Platzregens ankündigte.

Am morgigen Sonntag macht sich der F.C. Hansa nach dem gelungenen zweiten Test auf die Heimreise an die Ostsee, um in die heiße Phase der Vorbereitung auf das erste Punktspiel gegen Preußen Münster am 26. Januar zu starten.

Tore: 1:0 Adamyan (53.), 2:0 Weilandt (56.), 3:0 Blum (63.)

F.C. Hansa: Müller – Mendy (60. Geenen), Grupe, Holst (46. Wolf), Marcos – Leemans (46. Humbert) – Rilke (46. Adamyan/75. Pelzer), Weilandt (71. Haas), Klement (71. Krauße), Blum (71. Flath) – Plat (46. Starke)

Tore: 1:0 Adamyan (53.), 2:0 Weilandt (56.), 3:0 Blum (63.)

Zurück