Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.03.2010 16:34 Uhr

Hansa-Fans: „Jetzt erst recht“

Wenn wir zusammen stehen, wenn wir zusammen gehen, werden wir niemals untergehen – diese Textzeile ist für Joachim „Schuppe“ Fischer Passion. „Klar, momentan läuft es alles andere als gut. Doch für uns Fans heißt es: jetzt erst recht“, sagt „Schuppe“, der sowohl Fanbeiratsmitglied des F.C. Hansa, Fanbetreuer als auch Vorsitzender der Fanszene Rostock e.V. ist: „Die Mannschaft braucht am Freitag die Unterstützung von allen Fans, egal ob auf der Nord-, Ost-, West- oder Südtribüne. Wir alle stehen zu 100 Prozent hinter der Mannschaft.“

Ähnlich sieht es Hansas Fan-Betreuerin Saskia Pohl: „Den F.C. Hansa Rostock hat immer ausgezeichnet, dass in schwierigen Situationen Fans und Mannschaft mit dem Schulterschluss zusammengehalten haben.“ Joachim „Schuppe“ Fischer ergänzt: „Wir werden alles auf den Rängen geben, um die Mannschaft zu unterstützen, wir wollen sie nach vorn treiben, damit die Spieler auch den letzten Meter laufen, auch wenn es auf dem Zahnfleisch ist. Die Fans wollen sehen, dass die Spieler rote Augen haben, um an den Ball zu kommen.“

Uwe Schröder, Fanbeirat und Fanbetreuer des F.C. Hansa, meint: „Klar, die Mannschaft braucht unsere Unterstützung. Fakt ist aber auch, dass wir Fans sehen wollen, dass die Jungs unten auf dem Rasen wirklich Leidenschaft zeigen. Auf Deutsch gesagt: Sie müssen Gras fressen. Dann springt der Funke vom Rasen auf die Ränge und umgekehrt über. Leidenschaft kennt keine Grenzen.“

Zurück