Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

22.08.2010 09:40 Uhr

Hansa feiert 2:0-Auswärtssieg in Bremen

Der F.C. Hansa hat am fünften Spieltag der 3. Liga seinen vierten Saisonsieg eingefahren. Beim 2:0 (2:0) Auswärtserfolg über den SV Werder Bremen II bleiben die Hanseaten auch zum vierten Mal ohne Gegentor und rücken auf den dritten Tabellenplatz vor.

Im Vergleich zum Pokalspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim hat Trainer Peter Vollmann zwei Veränderungen in der Startelf vorgenommen. Während Robert Müller und Rene Lange diesmal nur auf der Ersatzbank Platz nehmen, kehrt Radovan Vujanovic in den Rostocker Angriff zurück. Zudem agiert Neuzugang Björn Ziegenbein auf der rechten Außenbahn und feiert damit nur zwei Tage nach seiner Verpflichtung die Premiere im Hansa-Trikot.

In der sechsten Spielminute gibt es gleich eine Doppelchance für den F.C. Hansa. Marcel Schied flankt auf Björn Ziegenbein, der per Kopf scheitert, sich den Ball aber wieder erkämpft und quer vor das Tor passt, wo ihn Mohammed Lartey nur denkbar knapp verpasst. Wenig später nutzt Radovan Vujanovic eine lange Schyrba-Flanke zum Schuss aus der Drehung, doch der Ball geht über das Tor (9.). Und als Björn Ziegenbein den Ball am letzten Bremer Verteidiger vorbeigespielt hat, kann er nur auf Kosten eines Freistoßes und einer Gelben Karte gestoppt werden (12.).

Auch in der Folgezeit bestimmen die Hanseaten das Spielgeschehen klar und nach 18 Spielminuten wird diese Überlegenheit endlich belohnt. Als Werder-Torhüter Wiedwald einen Ziegenbein-Schuss nicht festhalten kann, ist Radovan Vujanovic zur Stelle und staubt erfolgreich zum 1:0 ab. Seinen zweiten Saisontreffer verpasst der 28jährige Serbe zunächst noch, als ihm völlig frei vor dem Bremer Keeper die Nerven versagen (27.). Gut eine Minute später jedoch macht es der Hansa-Stürmer wieder besser. Eine Eingabe von Marcel Schied verlängert Kevin Pannewitz zu Radovan Vujanovic, der den Ball zum zweiten Mal in die Maschen setzt. Weitere Gelegenheiten bleiben wieder ungenutzt, so dass es bis zur Pause bei der 2:0 Gäste-Führung bleibt.

Nach dem Seitenwechsel agieren die Hanseaten nicht mehr ganz so offensiv, kontrollieren das Spiel in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit aber weiter nach Belieben. Die erste Werder-Chance im Spiel gibt es nach genau einer Stunde, doch der Kopfball von Kevin Krisch geht über die Querlatte des Rostocker Gehäuses. Und erstmals wirklich gefährlich wird es nach einem Eckball von links, den Lennart Thy an das Außennetz schießt (63.). Auf der Gegenseite hat Marcel Schied den dritten Hansa-Treffer auf dem Fuß, sein Schuss aus halblinker Position geht aber knapp am linken Pfosten vorbei (67.).

In der Schlussphase verliert die Partie weiter an Tempo und plätschert nur noch vor sich hin. Die Hanseaten sind mit dem Spielstand zufrieden und die Bremer haben nichts mehr entgegen zu setzen. Da Marcel Schied auch die letzte Chance ungenutzt lässt (86.), ändert sich am Ergebnis nichts mehr.


Torfolge: 0:1 Vujanovic (18.), 0:2 Vujanovic (28.)

F.C. Hansa: Hahnel – Schyrba, Wiemann, Gusche, Pelzer – Pannewitz – Ziegenbein (59. Evljuskin), Lartey, Jänicke (87. R.Müller) – Schied, Vujanovic (73. Neitzel)

 

 

Zurück