Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.05.2012 16:11 Uhr

Hansa holt einen Punkt gegen Bundesliga-Aufsteiger Greuther Fürth

Der F.C. Hansa hat sich mit einem Unentschieden aus der 2. Bundesliga verabschiedet. Die Partie gegen Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth endet 2:2 (0:1), womit die Franken sich die Meisterschale der 2. Bundesliga sichern, während die Hanseaten Tabellenletzter bleiben. Daran hätte jedoch auch ein Rostocker Sieg nichts geändert, denn alle vier abstiegsbedrohten Mannschaften konnten am letzten Spieltag ihre Begegnungen gewinnen. Ebenfalls in die 3. Liga steigt – trotz des 2:1 Auswärtssieges in München – Alemannia Aachen ab, während der Karlsruher SC nach einem 1:0 Erfolg über Bundesliga-Aufsteiger Eintracht Frankfurt in der Relegation gegen Drittligist SSV Jahn Regensburg antreten muss.

Im letzten Saisonspiel gibt es noch einmal fünf Veränderungen in der Startelf. Neu ins Team rücken Kevin Müller, Michael Blum, Tobias Jänicke, Manfred Starke und Mohammed Lartey, der damit genau ein halbes Jahr nach seiner – im Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt erlittenen – Verletzung wieder zum Einsatz kommt. Während Jörg Hahnel, Michael Wiemann und Sebastian Pelzer auf der Ersatzbank Platz nehmen, gehören Tom Weilandt und der in Berlin verletzt ausgeschiedene Dominic Peitz diesmal nicht zum 18er-Kader.

Die erste Torchance im Spiel hat der F.C. Hansa nach einem hohen Ball von Michael Blum, den Tino Semmer direkt nimmt (3.). Doch der Hansa-Stürmer verfehlt das Tor ebenso wie auf der Gegenseite Tayfun Pektürk mit seinem Flachschuss von der Strafraumgrenze (7.). Tino Semmer wiederum verpasst auch eine flache Starke-Eingabe von der linken Seite denkbar knapp (13.), während für die Fürther Occeans Kopfball nach Schröcks Freistoß in den Armen von Torhüter Kevin Müller landet (19.).

Auch Mitte der ersten Halbzeit sehen die 14.100 Zuschauer weiterhin eine ausgeglichene Partie. Ein Flachschuss von Tobias Jänicke geht knapp am rechten Pfosten vorbei (22.), während ein Gusche-Kopfball nach Larteys Eckball von rechts nur auf dem Tornetz landet (27.). Für die Fürther steigt Milorad Pekovic nach einem Prib-Eckball am höchsten, doch Tobias Jänicke rettet auf der Torlinie (32.). Und drei Minuten später ist es dann passiert: Nach einem Pekovic-Rückpass von der Grundlinie hat Christopher Nöthe keine Mühe, aus vier Metern Torentfernung das 0:1 und damit die Gästeführung zu erzielen.

Eine sehr gute Gelegenheit, den schnellen Ausgleich zu markieren, haben die Hanseaten in der 39. Spielminute. Manfred Starke flankt von links hoch in den Strafraum, wo Mohammed Lartey das Leder volley nimmt. Sein scharfer Schuss wäre sicherlich unhaltbar im Netz gelandet, wenn sich Heinrich Schmidtgal nicht in die Flugbahn geworfen und den Ball abgeblockt hätte. So bleibt es bei der Fürther Pausenführung, die damit weiterhin Tabellenplatz 1 belegen, während der F.C. Hansa Schlusslicht bliebe.

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer Fürther Chance durch Olivier Occean, dessen Flachschuss Kevin Müller per Fußabwehr klären kann (47.). Für Hansa kommt nach einer Lartey-Ecke von rechts Matthias Holst zum Kopfball und scheitert an Torhüter Max Grün (54.). Der Ausgleich fünf Minuten später fällt dann zwar nach einer Standardsituation, trotzdem sind gleich vier Spieler daran beteiligt. Mohammed Lartey spielt einen Eckball auf Tobias Jänicke, der von rechts in den Strafraum flankt, wo Robert Müller per Hinterkopf zu Stephan Gusche verlängert. Und der Hansa-Verteidiger ist es schließlich, der den Ball mit der Stirn zum 1:1 in die Maschen drückt.

Neun Minuten später haben sich die Fürther ihre Führung zurückgeholt. Sercan Sararer kommt halbrechts in Schussposition und trifft halbhoch neben den rechten Pfosten. Fast hätte Manfred Starke kurz darauf schon wieder den Ausgleich erzielt, doch mit einem Reflex kann Torhüter Grün den Schuss aus Nahdistanz noch abwehren (70.). Dabei fällt der Rostocker Schütze allerdings so unglücklich auf die Schulter, dass er ausgetauscht werden muss. Für ihn kommt Sebastian Pelzer ins Spiel, zudem werden Edisson Jordanov und Marcel Schied eingewechselt. Zunächst sieht es so aus, als sollte es bei der Hansa-Niederlage bleiben, doch in der letzten Minuten fällt schließlich noch der verdiente Ausgleich. Marek Mintal erzielt mit einem Drop-Kick unter die Latte den 2:2 Endstand.

Torfolge: 0:1 Nöthe (35.), 1:1 Gusche (59.), 1:2 Sararer (68.), 2:2 Mintal (90.)

F.C. Hansa: K.Müller – Janecka, Holst, Gusche, Blum – R.Müller, Lartey (79. Schied) – Jänicke (66. Jordanov), Starke (74. Pelzer) – Mintal, Semmer

 

Zurück