Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.09.2011 09:41 Uhr

Hansa II erneut mit späten Treffern zum Sieg!

Die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock hat es erneut getan – mit späten Treffern wurde im Landesderby beim Malchower SV mit 3:1 (1:1) gewonnen. Eine Qualität, die die Mannschaft von Trainer Axel Rietentiet bereits in der vergangenen Serie einige Male unter Beweis gestellt hatte. Durch den vierten Sieg im fünften Spiel haben die Rostocker nunmehr 13 Punkte auf dem Konto und bleiben Tabellendritter. Auch Spitzenreiter Union Berlin II (15 Punkte / 2:0 beim Lichterfelder FC) und der Zweite Torgelower SV Greif (13 Punkte / 2:0 gegen BFC Viktoria 89) kamen zu Siegen und bleiben damit vor dem FCH II.

Die Hansa Amateure fanden in der ersten Hälfte gut ins Spiel und ließen Ball und Gegner laufen. Erste Chancen ergaben sich Tom Weilandt und Lucas Albrecht. Mit einer schönen Einzelaktion besorgte dann Tom Weilandt nach 14 Spielminuten den verdienten 1:0 Führungstreffer. Wie aus dem Nichts dann aber schon vier Minuten später der 1:1 Ausgleich. Nach einem Freistoß sah die eigentlich durch die Bank groß gewachsene Hansa Defensive nicht gut aus und Kevin Blumenthal besorgte das zu diesem Zeitpunkt für die Malchower recht schmeichelhafte 1:1 (18.). Dieser Ausgleich warf die Rostocker Mannschaft kurzzeitig etwas aus der Bahn. Erst wenige Minuten vor der Pause fingen sich die Gäste etwas und kamen noch zu der einen oder anderen Gelegenheit. Es blieb allerdings beim 1:1 Unentschieden.

Nach der Pause kam der FCH II schlecht aus der Kabine und ließ sich von der zunehmend rustikaler werdenden Gangart der Malchower beeindrucken. Nach vorne ließ man zudem nun die Zielstrebigkeit vermissen. Hinten wurden zudem auch einige Chancen der Malchower zugelassen. Ein ums andere mal musste Profikeeper Jörg Hahnel sein Können aufbieten, um den zweiten Treffer der Malchower zu verhindern. So zum Beispiel bei einem Freistoß, den er an die Latte lenkte und bei einem Kopfball von Timper, den er ums Tor lenken konnte. Als vieles schon auf einen Remis hindeutete, schlugen die Rostocker dann in altbekannter Manier doch noch zu. So wurde Marcel Kunstmann im Strafraum der Malchower zu Fall gebracht, den fälligen Elfer verwandelte Martin Pett dann sicher zum 2:1 (87.). Als die Gastgeber dann alles auf eine Karte setzten und auch der Keeper Tobias Werk sich auf dem Weg in die Hälfte des FCH II gemacht hatte, nutzte Lucas Albrecht die Gunst der Stunde und schob die Kugel ins verlassene Malchower Tor zum endgültigen k.o. für die Platzherren (90.).

Trainer Axel Rietentiet:
„Am Ende war es sicherlich ein glücklicher Sieg für uns. Die erste Hälfte gehörte uns, in der zweiten hatte dann aber Malchow mehr vom Spiel. Da können wir uns dann bei Jockel (Jörg Hahnel) bedanken, der uns im Spiel gehalten hat. Die Moral und die Fitness sind bei uns aber auf jeden Fall da, wir haben die Fähigkeit hinten heraus immer noch etwas zuzusetzen und haben noch unsere Chancen. Die drei Punkte nehmen wir hier natürlich gerne mit.“

Aufstellung Malchower SV:
Tobias Werk - Felix Freitag, Marvin Bartelt, Mathias Feyerabend, Niels Laumann (88./Philipp Plöger), Kevin Blumenthal, Stefan Voß, Dan Röpcke (82./Björn Boy), Can Kalkavan, Guido Timper (76./ Dariusz Kostyk), Alexander Fogel

Aufstellung F.C. Hansa Rostock II:
Jörg Hahnel - Pelle Jensen (75./Mathias Wenger), Stephan Gusche (64./Maximilian Rausch), René Lange, Daniel Wahl, Martin Pett, Tommy Grupe, Tom Weilandt (70./Marcel Kunstmann), Michael Blum, Max Kremer, Lucas Albrecht

Torfolge:
0:1 Tom Weilandt (14./schön durchgesetzt von Tom Weilandt mit Schlenzer ins lange Eck), 1:1 Kevin Blumenthal (18./nach Freistoß), 1:2 Martin Pett (87./Foulelfmeter nach Foul an Marcel Kunstmann), 1:3 Lucas Albrecht (90./Schuss ins verlassene Malchower Tor)

Schiedsrichter: Martin Kuhardt (Rostock

Zuschauer: 550

Bildquellen: Mit freundlicher Genehmigung von Klaus Feuerherm und Sebastian Ahrens

Zurück