Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

22.04.2010 09:42 Uhr

Hansa II erwartet am Sonnabend Goslarer SC 08

Im Endspurt um den Klassenverbleib in der Regionalliga Nord genießt die zweite Mannschaft des F.C. Hansa an den letzten fünf Spieltagen noch dreimal Heimrecht. Zunächst empfängt sie am Sonnabend um 14.00 Uhr in der DKB-Arena den Tabellenletzten Goslarer SC 08, der nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt hat. Bei ihrer Heimspielpremiere im umgebauten Osterfeldstadion am vergangenen Sonnabend feierten die Harzer mit dem 4:2-Erfolg über Türkiyemspor Berlin erst ihren dritten Saisonsieg.

Die Hansa-Reserve benötigt nach nur einem Punkt und 1:10 Toren aus den vergangenen vier Regionalliga-Punktspielen unbedingt ein Erfolgserlebnis, um nicht wieder in den Abstiegsstrudel zu geraten. „Die nächsten drei Spiele gegen Goslar, auf St. Pauli sowie gegen Hertha BSC werden wegweisend sein“, weiß auch Trainer Axel Rietentiet.

Zur Zeit belegen die Hanseaten noch Rang 12 und haben fünf Punkte Vorsprung auf Hertha II und Wilhelmshaven. Sie haben allerdings auch schon zwei Spiele mehr absolviert als die beiden Mannschaften, die aktuell die Abstiegsplätze 15 und 16 einnehmen.

Auch im Heimspiel gegen das Schlusslicht erwartet der Hansa-Coach einen heißen Tanz: „Die Goslarer sind nicht so schlecht wie ihr Tabellenplatz. Am Mittwoch haben sie gegen den Tabellendritten Halle 0:0 gespielt und auch in der Vergangenheit eigentlich immer nur ganz knapp verloren“, weiß Axel Rietentiet.

Verzichten muss er diesmal auf Torhüter Andreas Kerner und Rechtsverteidiger Florian Grossert, die mit den Profis nach Kaiserslautern gereist sind, sowie auf den verletzten Innenverteidiger Felix Freitag. Der Einsatz von Tom Buschke, der zuletzt mehrere Tage nicht trainieren konnte, ist noch offen.

Zurück