Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.03.2012 09:59 Uhr

Hansa II gewinnt Landesderby nach 0:1 noch 5:1!

Die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock hat das Landesderby gegen den Malchower SV nach einem 0:1 Halbzeitrückstand noch mit 5:1 für sich entscheiden können. In der Tabelle ist der FCH II damit nun wieder neuer Tabellenführer. Denn der Konkurrent aus Torgelow (0:1 bei BFC Viktoria) patzte am Wochenende gewaltig.

Das Spiel gegen den von Sven Lange trainierten Malchower SV begann alles andere als gut. Die Malchower standen in der ersten Hälfte sehr kompakt und begannen auch nach vorne recht frech. Dafür wurde der MSV frühzeitig nach sieben Minuten belohnt. Aus dem Gewühl heraus traf der ehemalige Rostocker Felix Freitag zur 1:0 Gästeführung (7.). Die erste Rostocker Chance vergab Dexter Langen nach 12 Spielminuten als er am Gästekeeper Kornfeld scheiterte. Der FCH II tat sich weiterhin sehr schwer, leistete sich im Spielaufbau einige Abspielfehler und versuchte es zu oft und meist ergebnislos durch die Mitte.
Nach einer halben Stunde wurde das Spiel der Gastgeber dann zumindest etwas druckvoller. Max Kremer mit einem geblockten Schuss (28.) und noch einmal Dexter Langen der erneut an Kornfeld scheiterte (29.) vergaben die Chance zum 1:1 Ausgleich. Somit ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte begannen die die Platzherren dann deutlich engagierter und versuchten zudem viel mehr über Außen zu spielen. Nach einer dieser Durchbrüche auf links außen wurde Manfred Starke zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Den fälligen Elfer verwandelt dann Rico Gladrow zum 1:1 (48.). Die Mannen von Trainer Axel Rietentiet blieben am Drücker und kamen nur fünf Minuten später durch Max Kremer zum 2:1 (53.). Auch danach ließ die Reserve des FCH nicht mehr locker und setzte die Malchower, die in der mit viel Einsatz geführten ersten Hälfte ihr Pulver verschossen zu haben schienen, weiter unter Druck. Zu allem Überfluss aus Malchower Sicht holte sich Mathias Feyerabend nach 55 Spielminuten nach einem rüden Foul an Manfred Starke auch noch die glatte rote Karte. Nach einem Eckball von Max Kremer war dann Tommy Grupe zur Stelle und markierte per Kopf Treffer Nummer drei (67.). Die Partie war nun entschieden und der FCH II hatte durch Starke (60.), Rausch (71. Und 72.), Galdrow (73.) und Langen (74.)weitere gute Chancen. Profi Dexter Langen blieb es dann vorbehalten den vierten Treffer zu erzielen (87.). Für den Schlusspunkt sorgten dann die in der zweiten Hälfte enttäuschenden Malchower selbst durch ein Eigentor von Laumann (89.).

Dank einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte ein verdienter Sieg für die Schützlinge von Trainer Axel Rietentiet gegen eine in der ersten Halbzeit clever agierenden Malchower Mannschaft, die in der zweiten Hälfte ihrem intensiven Spiel dann aber Tribut zollen musste.

Aufstellung F.C. Hansa Rostock II:
Paul Ladwig - Pelle Jensen (63. Martin Pett), Dexter Langen, Ben Zolinski, René Lange (83. Daniel Wahl), Tommy Grupe, Manfred Starke, Maximilian Rausch, Rico Gladrow, Max Kremer (85. Davis Klak), Lucas Albrecht

Aufstellung Malchower SV:
Paul-Friedrich Kornfeld - Marvin Bartelt, Mathias Feyerabend, Georg Schumski, Felix Freitag, Niels Laumann, Stefan Geers, Kevin Blumenthal (80. Christian Senkpiehl), Guido Timper (74. Philipp Plöger), Alexander Fogel, Dariusz Kostyk (63. Marten Pfahl)

Torfolge: 0:1 Felix Freitag (7./aus Nahdistanz aus dem Gewühl), 1:1 Rico Gladrow (48./Foulelfmeter nach Foul an Manfred Starke), 2:1 Max Kremer (53./ nach Kopfballvorlage von Lucas Albrecht), 3:1 Tommy Grupe (67./Kopfball nach Ecke von Max Kremer), 4:1 Dexter Langen (87./feine Einzelaktion), 5:1 Niels Laumann (89./Eigentor)

Schiedsrichter/in: Petrit Velici (Berlin)

Zuschauer: 90

Gelbe Karten:
FCH II: keine
Malchower SV: Schumski, Fogel, Timper

Rote Karte:
Feyerabend (55./MSV nach groben Foulspiel an Manfred Starke)

 

Zurück