Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

25.05.2010 09:37 Uhr

Hansa II in Chemnitz: Punkt wäre verdient gewesen

Am vorletzten Spieltag der Fußball-Regionalliga Nord hat die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock noch einmal eine starke Leistung gezeigt und trotz der angespannten Situation im Verein jede Menge Moral und Charakter bewiesen. Beim Tabellendritten Chemnitzer FC musste sich die Hanseaten nur knapp mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Die Rostocker zeigten jedoch insgesamt ein couragiertes Spiel und hätten durchaus einen Punkt verdient gehabt. Im Hinspiel hatte es noch einen überaus deutlichen 5:0-Auswärtssieg der Chemnitzer gegeben.

Die Rostocker kamen im Spiel beim CFC relativ schwer in die Partie. In der ersten Viertelstunde hatte man den Anfangsdruck der Gastgeber zu überstehen. Dies gelang schadlos. In der 16. Spielminute hatten die Norddeutschen nach feinem Spielzug über Daniel Becker und Max Kremer durch René Lange die erste gute Chance. Die beste Gelegenheit der ersten Halbzeit bot sich dann Stürmer Malick Bolivard, der im Alleingang am Keeper der Gastgeber scheiterte (31.). Nach einer Ecke von Max Kremer besaß Malick Bolivard erneut eine gute Schusschance, jedoch traf er die Kugel nicht richtig (36.). Kurz vor der Pause parierte Hansa-Keeper Florian Kirsch noch einen Schuss des Chemnitzers Jörg Emmerich.

In der zweiten Hälfte spielten die Rostocker ähnlich couragiert und konzentriert weiter. Den Treffer markieren allerdings die Gastgeber nach 53 Spielminuten durch Garbuschewski. Die Rostocker gaben sich jedoch nicht auf und versuchten, den Druck zu erhöhen. Chemnitzer Chancen ließ man nun kaum mehr zu. Im Offensivspiel wollte der letzte Pass aber oftmals nicht ankommen.

Trainer Axel Rietentiet nach der Partie: „Kompliment an meine Mannschaft. Gegen eine starke Chemnitzer Mannschaft haben wir uns heute wahnsinnig gut präsentiert. Vor allem in der ersten Halbzeit boten sich uns einige gute Chancen, von denen wir leider keine nutzen konnten. Wir hatten heute schon eine Notelf auf dem Platz, die sich aber wirklich sehr gut verkauft hat. Es war super Wetter, ein toller Platz und ein gutes Spiel, wenn man bedenkt, das momentan eben noch nicht klar ist, wie es wie es weitergeht, ist da schon etwas Wehmut dabei.“

Nach dem vorletzten Saisonspiel liegen die Rostocker nun mit 40 Punkten auf Platz zwölf. Das letzte Regionalligaspiel steigt am kommenden Sonnabend (Beginn 13.30 Uhr) gegen den starken Tabellenzweiten VfL Wolfsburg II.

Aufstellung F.C. Hansa Rostock II: Kirsch, Götzl, Zittlau, Rausch, Pett, Kremer, Schumski, R. Lange, D. Becker, Haufe (64. Takacs), Bolivard (60. Tsiatouchas)

Zuschauer: 1678

Tor: 1:0 Garbuschewski (53.)

Schiedsrichter: Helwig (Hamburg)

Gelbe Karten: Thönelt, Peßolat (CFC)

 

Zurück