Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

14.09.2009 11:19 Uhr

Hansa II kommt in Lübeck unter die Räder

Am 7. Spieltag der Fußball-Regionalliga Nord ist die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock erneut heftig unter die Räder gekommen. Nachdem es im vergangenen Auswärtsspiel eine derbe 1:5-Schlappe bei Türkiyemspor Berlin gab, setzte es nun beim VfB Lübeck eine 2:6 (1:4)-Niederlage.

Dabei hatte es für die Schützlinge von Trainer Axel Rietentiet recht vielversprechend begonnen. Hoch motiviert und forsch begannen die Rostocker und hatten durch einen Pfostenschuss nach vier Minuten durch Henry Haufe gleich eine gute Chance. Unmittelbar im Anschluss an diese Aktion erzielten allerdings die Lübecker durch Sachs das 1:0 (4.). Nur drei Minuten später dann schon das zweite Tor der Lübecker. Vorausgegangen war, ebenso wie beim ersten Gegentreffer, ein individueller Fehler von Felix Freitag (7.).

Mit einem Standard kamen die Platzherren nach 21 Spielminuten bereits zum vorentscheidenden 3:0, in der 29. Spielminute folgte sogar noch das vierte Tor für den VfB Lübeck. Da konnte auch der Treffer von Routinier Uwe Ehlers (30.) nichts an einer katastrophalen ersten Halbzeit aus Rostocker Sicht ändern. Nach dem 4:1 hatte noch Max Kremer die Chance zum 4:2, konnte sich im 1:1 gegen den Lübecker Schlussmann nicht durchsetzen.

Fünf Minuten nach Wiederbeginn der nächste Nackenschlag für den FCH II, als die Gastgeber auf 5:1 erhöhten. Daniel Becker gelang nach 66 Spielminuten noch eine Ergebniskosmetik zum 2:5. Das letzte Wort hatten allerdings wieder die Gastgeber, die durch Lindner drei Minuten vor Ultimo das halbe Dutzend voll machen konnten.

Trainer Axel Rietentiet: „Ich bin schon maßlos enttäuscht. Das ist nur schwer zu verarbeiten. Wir hatten uns so viel vorgenommen und dann steht es nach sieben Spielminuten und wiederum kapitalen Fehlern unsererseits 0:2 – das ist schon sehr bitter. Frühzeitig war damit mal wieder alles über den Haufen geworfen. Mit so einer Leistung wird es sehr schwer werden, die Klasse zu halten – das ist klar. Das kann und wird so nicht weitergehen. Sechs Gegentore in Lübeck – das geht einfach nicht und ist Hansa Rostock nicht würdig. Wir haben jetzt in sieben Spielen 21 Gegentreffer kassiert, das ist Wahnsinn.“

In der Tabelle findet sich der FCH II mit lediglich sieben Punkten aus sieben Spielen in den unteren Tabellenregionen wieder. An diesem Sonntag (13.30/DKB-Arena) empfängt des F.C. Hansa Rostock II den VFC Plauen.

Aufstellung F.C. Hansa Rostock II:
Kerner - Götzl, Freitag (37./Schößler), Ehlers, Pittwehn – Pett, Albert, Rahmig (37./Kremer), R. Lange - D. Becker, Haufe

Zuschauer: 2700

Torfolge: 1:0 Sachs (4.), 2:0 Landerl (7.), 3:0 Henning (21.), 4:0 Henning (29.), 4:1 Uwe Ehlers (30.), 5:1 Schrum (50.), 5:2 Daniel Becker (66.), 6:2 Lindner (87.)

Schiedsrichter: Gorniak (Bremen)

Verwarnungen:
Lübeck: Henning
Hansa: Rahmig, Albert

Zurück

  • sunmakersunmaker