Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.05.2011 08:55 Uhr

Hansa II mit 4:2-Sieg in Rathenow

Die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock konnte im Auswärtsspiel beim Tabellenachten FSV Optik Rathenow den erhofften Sieg landen. Die Mannschaft von Trainer Axel Rietentiet kamen zu einem verdienten 4:2 (3:0)-Erfolg. Damit rangieren die Rostocker nun wieder mit 62 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Neuer Tabellenführer ist wieder der Berliner AK. Die Hauptstädter gewannen das Oberliga-Spitzenspiel beim Torgelower SV Greif mit 2:1 und liegen nun wieder einen Punkt vor dem FCH II. Die Torgelower sind mit 60 Punkten Tabellendritter. Der Kampf um die Tabellenspitze bleibt also bei nur noch drei ausstehenden Spielen überaus interessant und spannend. Im Spiel gegen die Optiker aus Rathenow legte der FCH II bereits in der ersten Halbzeit den Grundstein für Auswärtssieg Nummer sieben. Marcel Kunstmann eröffnete nach 21 Minuten den Torreigen, Maximilian Rausch (36.) und Max Kremer (44.) legten mit einem Doppelschlag nach. Die Rostocker setzten die Gastgeber von Beginn an pausenlos unter Druck. Dem jungen Rietentiet-Team gelang an diesem Nachmittag nahezu alles. Mit einer klaren 3:0-Führung ging es in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber dann etwas besser ins Spiel und markierten nach 66 Spielminuten auch das 1:3 (66.). Danach steigerten sich die Schützlinge von Trainer Axel Rietentiet aber wieder und machten nur zwei Minuten später durch Treffer Nummer vier durch Mathias Wenger alles vorzeitig klar (68.). Den Platzherren gelang durch einen abgefälschten Schuss vier Minuten vor Schluss lediglich noch etwas Ergebniskosmetik.
 
Trainer Axel Rietentiet nach diesem starken Auswärtsauftritt: „Selbst der Trainer der Gastgeber musste zugeben, dass es in der ersten Halbzeit eine Lehrvorführung in Sachen Fußball war. Das war insgesamt sicherlich das beste Saisonspiel von uns. In der ersten Hälfte war meinen Jungs deutlich anzumerken, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Jetzt ist es an der Tabellenspitze wieder ungemein spannend. Natürlich wollen wir nur allzu gerne am Ende den ersten Platz. Wir befinden uns nun in der Rolle des Jägers und ich glaube, das steht uns ganz gut.“
 
Für den FCH II geht es nun bereits am Freitag Abend (Beginn 18.30 Uhr) mit einem weiteren Auswärtsspiel beim Tabellenzwölften SV Altlüdersdorf weiter, ehe dann das Spitzenspiel am 22.05. gegen den Berliner AK seine Schatten voraus wirft.
 
Restprogramm des FCH II:
 
Fr  13.05.11, 18.30 Uhr: SV Altlüdersdorf - F.C. Hansa II
 
So 22.05.11, 14.00 Uhr: F.C. Hansa II - Berliner AK 07
 
So 29.05.11, 14.00 Uhr: FC Anker Wismar - F.C. Hansa II
 
FCH: Paul Ladwig - Georg Schumski (58./Vasilis Tsiatouchas), Mathias Wenger, Hannes Grundmann, Manfred Starke - Moris Fikic (72./Michael Borchert), Rico Gladrow, Maximilian Rausch (58./Robert Wullwage), Max Kremer - Marcel Kunstmann, Patrick Kühn;
 
Torfolge: 0:1 Marcel Kunstmann (21./nach Flanke von Manfred Starke), 0:2 Maximilian Rausch (36./Freistoß aus 18 Metern), 0:3 Max Kremer (44./nach schöner Kombination über Gladrow und Fikic), 1:3 Ekin Gündogdu (66.), 1:4 Mathias Wenger (68./Kopfball nach Ecke von Gladrow), 2:4 Ekin Gündogdu (86.)
 
Schiedsrichter: Christian Paul (Berlin)
 
Zuschauer: 158
 
Gelbe Karte: Patrik Scholz, Leon Hellwig, Michael Puhlmann (Optik) - Georg Schumski (Hansa II)

Zurück