Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.03.2011 09:49 Uhr

Hansa II mit einem Punkt zur Tabellenführung

Die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock ist im Spiel beim Tabellendrittletzten Tennis Borussia Berlin am Freitag Abend nicht über ein 1:1 (0:0)-Unentschieden hinausgekommen. Für eine Nacht haben die Mannen von Trainer Axel Rietentiet damit aber zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der Oberliga Nordost/Nord übernommen. Im Spiel gegen die stark abstiegsbedrohten Berliner fanden die Rostocker gut ins Spiel und bestimmten die ersten 30 Minuten, konnten jedoch kein Kapital aus dieser Überlegenheit schlagen. Vor der Pause kamen die aufopferungsvoll kämpfenden Berliner etwas besser ins Spiel und ließen auch etwas mehr Härte ins Spiel einziehen. In dieser Phase kam der FCH II etwas aus dem Rhythmus. Zu Beginn der zweiten Halbzeit schienen die Gäste dann wieder die Kontrolle an sich zu nehmen, doch nach einer knappen Stunde fiel dann wie aus heiterem Himmel mit einem der ganz wenigen Berliner Torschüsse die Führung für TeBe (60.). Bei dem verdeckten Schuss aus 16 Metern war Keeper Andreas Kerner ohne Chance. In der Folgezeit nahmen die Gäste nun den Kampf an und drängten auf den Ausgleich. Eine Viertelstunde vor Schluss wurde die Rietentiet–Jungs dann auch endlich belohnt. Nach feiner Einzelaktion hatte Max Kremer abgezogen, der Keeper der Berliner konnte zwar abwehren, doch der eingewechselte Marcel Kunstmann war mit dem Kopf im Nachsetzen zur Stelle (75.). In der turbulenten Schlussviertelstunde hatte der FCH II zweimal durch Patrick Kühn und Max Kremer noch beste Chancen auf dem Siegtreffer (alle vergeben). Zudem wurde auch noch ein Foul (nach dem der Berliner Trachimowicz  die Gelb-Rote Karte bekam) an Patrick Kühn vom Schiedsrichter außerhalb des Strafraums verlegt und damit ein Elfer verweigert (85.). So blieb es am Ende beim 1:1-Unentschieden – im Übrigen das erste Unentschieden im 19. Saisonspiel für den FCH II! Trainer Axel Rietentiet: „Ich bin nicht sauer, aber ein bisschen enttäuscht. Wir hatten klar mehr vom Spiel und unsere Chancenverwertung war heute sicherlich nicht die beste. Hinten haben wir erneut wenig zugelassen. Wenn dann eine Mannschaft, die gegen den Abstieg spielt, in so einem Spiel sogar noch in Führung geht, wird es sehr schwer. Insofern muss man vielleicht am Ende auch mit dem einen Punkt zufrieden sein. In den turbulenten letzten Minuten hätten wir durchaus noch zum entscheidenden Treffer kommen können. Leider ist uns das nicht mehr gelungen.“
 
FCH: Andreas Kerner - Sascha Steinfeldt, Georg Schumski, Hannes Grundmann, Mathias Wenger, - Manfred Starke (65./Max Kremer), Maximilian Rausch, Vasilis Tsiatouchas (65./Marcel Kunstmann), Rico Gladrow - Patrick Kühn, Moris Fikic
 
Torfolge: 1:0 Onay Tokgöz (60./verdeckter Schuss aus 16 Metern), 1:1 Marcel Kunstmann (75./Kopfball im Nachsetzen nach einem Schuss von Max Kremer)
 
Schiedsrichter: Gunnar Stary (Dresden)
 
Zuschauer: 310
 
Gelbe Karte: Konstantin Filatow - Vasilis Tsiatouchas (5./gesperrt), Patrick Kühn, Rico Gladrow
 
Gelb-Rote Karte: Mateusz Trachimowicz (85./ TeBe / wiederholtes Foulspiel)

Zurück