Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

22.07.2010 10:29 Uhr

Hansa II mit knappem 1:0-Erfolg gegen Sievershäger SV

In einem weiteren Vorbereitungsspiel auf die kommende Oberligasaison hat die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock einen knappen 1:0-Erfolg beim Sievershäger SV landen können. Den goldenen Treffer des Tages erzielte Probetrainierer Christopher Schmandt (Eintracht Schwerin) nach Vorarbeit von Patrick Kühn in der 77. Spielminute. Vor allem in der ersten Hälfte tat sich der FCH gegen den Verbandsligisten sehr schwer. Die Gastgeber kamen selbst zu einigen guten Gelegenheiten und bereiteten der Hansa-Defensive doch erhebliche Probleme. Kurz vor der Pause hätte Moris Fikic mit einem Alleingang fast den Spielverlauf auf den Kopf stellen können (44.). In der zweiten Hälfte wurde das Spiel des Oberligisten dann endlich gefälliger und gefährlicher. Beste Chancen vergaben Manfred Starke (58.) und noch einmal Moris Fikic (60.), ehe es dann in der 77. Minute zum ersten und einzigen Mal im Kasten der Sievershäger klingelte. Es blieb bis zum Ende beim knappen 1:0 für den FCH II, der sich den Erfolg aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte verdiente.

Trainer Axel Rietentiet: „Mit unserem Spiel in der ersten Halbzeit bin ich nicht zufrieden. Da hatten wir viele Ballverluste in der Vorwärtsbewegung, keinen guten Spielaufbau und haben viele Fehlpässe produziert. Da hatten wir in einigen Situationen Glück, nicht in Rückstand geraten zu sein. In der zweiten Hälfte wurde es dann besser. Wir wollten heute keinen Gegentreffer zulassen, dass ist uns zumindest gelungen. Ich denke, dass wir insgesamt auf einem guten Weg sind. Wir haben aber auch noch eine Menge zu tun.“ Perfekt ist derweil die Verpflichtung von Danny Koop, der vom Torgelower SV Greif in die Hansestadt wechselt.

Tor: 0:1 Christopher Schmandt (77./nach Vorarbeit von Patrick Kühn)

Aufstellung FC Hansa Rostock II:
Radseck – Schumski, Wenger (46./Grundmann), Freitag, Steinfeldt – Schmandt, Starke, Borchert, Kremer (46./Koop) – Fikic (70./Gladrow), Kunstmann (46./Kühn)


 

Zurück