Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.07.2012 15:36 Uhr

Hansa II mit starker Leistung beim Regionalligisten Hertha BSC II!

Die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock testete am Sonntagnachmittag beim Regionalligisten Hertha BSC Berlin II. Nach einer starken Leistung gab es für die Mannen von Trainer Axel Rietentiet im Berliner Amateurstadion ein 2:2 (0:0)-Unentschieden. Dabei sahen die Rostocker bis fünf Minuten vor dem Ende mit einem 2:0-Vorsprung sogar noch wie der sichere Sieger aus!

Beide Teams lieferten sich ein interessantes und schwungvolles Duell auf gutem Niveau. In der ersten Hälfte konnten die Rostocker ein Chancenplus verbuchen und ließen in der Defensive wenig zu. Die besten Gelegenheiten ließen Nils Quaschner, Sargis Adamyan und Tom Weilandt aus. So ging es torlos in die Kabine.

In der zweiten Hälfte spielten die Rostocker mutig und konzentriert weiter, wurden dann nach 54 Spielminuten auch belohnt. Nach starker Vorarbeit von Nils Quaschner musste Tom Weilandt nur den Fuß zur verdienten 1:0-Führung des FCH II hinhalten. Die Gäste agierten in dem gutklassigen Spiel weiterhin konzentriert und konnten durch den starken Nils Quaschner nach 74 Spielminuten sogar auf 2:0 erhöhen. Diesmal hatte Quaschner quer zum Strafraum der Berliner gedribbelt und dann kurzentschlossen und trocken ins linke untere Toreck abgeschlossen. Die Rostocker sahen zu diesem Zeitpunkt wie der sichere Sieger aus.

Durch einen kuriosen und sehr umstrittenen Handstrafstoß (nach angeblichen Handspiel von Nils Quaschner) kam der Regionalligist zum Anschlusstreffer (85.) und in der Schlussminute dann sogar noch zum 2:2-Ausgleich (90.). Trainer Axel Rietentiet: „Das war 85 Spielminuten ein sehr ordentliches Spiel von uns. Dann kam dieser kuriose Elfer und am Ende steht es hier nur 2:2. Unter dem Strich geht das Unentschieden in einem gutem Spiel aber in Ordnung. In der ersten Hälfte haben wir mehr Chancen gehabt und kaum etwas zugelassen. In der zweiten Halbzeit hat uns dann Johannes Brinkies auch im Spiel gehalten und die eine oder andere Berliner Chance entschärft. Insgesamt war es ein konzentrierter und flotter Auftritt von uns. Schade, dass es am Ende nicht mit einem Sieg geklappt hat.“

Verletzt fehlen Axel Rietentiet derzeit noch Max Rausch und Tino Schmunck. In Sachen Neuzugänge gibt es noch nichts Neues zu vermelden. Dies Woche werden noch zwei Spieler getestet. „Wenn die Zusammenarbeit immer so klappt wie am Wochenende gegen Hertha II, wo wir fünf Spieler von oben bekommen haben, ist das zu den Spielen gut. Für den Trainingsbetrieb reicht es momentan aber eben kaum. Mal sehen, was sich diese Woche noch entwickelt.“, so Rietentiet.

Am kommenden Sonntag steht der nächste Test in Neumünster (15 Uhr) an.

Aufstellung F.C. Hansa Rostock II:
Brinkies – Cürten, Pfingstner, Schulz (46./Grundmann), Marcos – Pett, Borchert (46./März), Weilandt (60./Schönbrunn), Uecker, Adamyan – Quaschner

Torfolge:
0:1 Tom Weilandt (54./nach starker Vorarbeit von Nils Quaschner muss Tom Weilandt nur noch den Fuß hinhalten), 0:2 Nils Quaschner (76./starke Einzelleistung von Nils Quaschner, der quer zum Berliner Strafraum dribbelt und dann per Flachschuss ins linke Eck trifft), 1:2 (85./Handstrafstoß nach angeblichen Handspiel von Nils Quaschner), 2:2 (90.)

 

Zurück