Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.04.2010 15:44 Uhr

Hansa II reist optimistisch nach Halle

Am 29. Spieltag der Fußball-Regionalliga Nord steht für die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock wieder ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Das Team von Trainer Axel Rietentiet gastiert am Sonnabend ab 13.30 Uhr im Kurt-Wabbel-Stadion und ist gegen den gastgebenden Tabellendritten Hallescher FC nur Außenseiter.

Dennoch rechnen sich die jungen Hanseaten, die momentan Platz 12 belegen und sechs Punkte Vorsprung auf Rang 15 haben, auch an der Saale eine Chance aus. „Wir fahren optimistisch nach Halle und glauben daran, dass wir dort etwas mitnehmen können. Da wir erst 33 Zähler auf dem Konto haben, müssen wir weiter punkten, egal wie der Gegner heißt“, forderte Trainer Axel Rietentiet, der sich aber auch der Schwere der Aufgabe bewusst ist: „Der HFC hat eine sehr erfahrene Mannschaft, die viel von ihrer Kraft und Robustheit profitiert und sehr zweikampfstark ist. Doch wenn wir uns so gut wie zuletzt in Babelsberg verkaufen, haben wir dort durchaus eine Chance.“

Abwarten muss der Hansa-Coach noch, auf welches Personal er am Sonnabend zurückgreifen kann. „Max Kremer und Felix Freitag werden wohl ausfallen“, befürchtet Axel Rietentiet, kann aber auf die Rückkehr von Daniel Becker bauen. „Seine Augenverletzung hat er überwunden, er kann am Sonnabend definitiv wieder spielen. Es steht nur noch nicht fest, auf welcher Position ich ihn einsetzen werde.“

 

Zurück