Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

23.03.2009 08:27 Uhr

Hansa II schlägt FC Sachsen Leipzig 3:2

Der Einstand vom neuen Trainer der zweiten Mannschaft des FC Hansa Rostock verlief bei Auswärtsspiel vor einer Woche in Chemnitz noch alles andere als nach Plan (0:2). Nun ist dem neuen Coach im zweiten Spiel unter seiner Regie aber der erste Sieg gelungen. Im Heimspiel in der DKB Arena wurden der FC Sachsen Leipzig mit 3:2 (1:2) bezwungen. Die Leipziger stehen bereits als erster Absteiger fest, da sie im Laufe der Saison Insolvenz anmelden mussten. Im Spiel gegen die sich keinesfalls aufgebenden Leipziger mussten die Rostocker erst erhebliche Widerstände brechen und im Verlaufe des Spiels einen 1:2 Rückstand drehen. In der Tabelle rangieren die Rostocker nun auf einem starken sechsten Tabellenplatz (32 Punkte) – der Klassenerhalt nimmt immer wahrscheinlichere Formen an.

Die Begegnung begann für die Rostocker mit dem frühen 1:0 ganz nach Plan, nach einem langen Ball von Tobias Jänicke war Daniel Becker per Kopf zur Stelle (4.). In den nächsten Minuten blieben die Rostocker die spiel bestimmende Mannschaft. Die Gäste trauten sich nur selten nach vorne. Nach einer halbe Stunde waren die Leipziger einmal zu Gast in der Rostocker Hälfte und kamen zum schmeichelhaften 1:1 Ausgleich (29.). Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff dann der nächste Nackenschlag für den FCH II. Nach Patzer von Keeper Andreas Kerner bedankte sich der Leipziger Breitkopf mit dem 2:1 (45.). Die Ansprache von Axel Rietentiet muss gewirkt haben, mit neuem Elan kam der FCH II aus der Pause und schickte sich an die Partie zu drehen. Nur drei Minuten waren gespielt, als Assani Lukimya-Mulongoti eine Ecke von Daniel Becker per Kopfball zum 2:2 über die Linie befördern konnte (48.). Die Rostocker drückten weiter und hatten die besseren Chancen. Neun Minuten vor Schluss setzte dann Stephan Gusche entscheidend und energisch nach und bugsierte den Ball zum umjubelten 3:2 ins Tor. In der verbleibenden Zeit versuchten die Leipziger nun nochmals Druck aufzubauen, Hansa II eröffneten sich nun große Konterchancen. Die beste hatte Tobias Jänicke, der per Alleingang jedoch am Keeper der Leipziger scheiterte. So blieb es beim knappen aber verdienten Sieg für die Reserve des FCH.


Trainer Axel Rietentiet

„Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Wir hatten bereits in der ersten Halbzeit die besseren Chancen und die Leipziger haben zwei mal aufs Tor geschossen und machen daraus zwei Tore. In der Halbzeit haben wir uns dann geschworen hier mindestens den Ausgleich zu machen, das dann am Ende sogar ein Sieg herausspringt ist um so besser. Die Leipziger haben gut dagegengehalten, die schwierige Situation war ihnen nicht anzumerken.“, freute sich nach dem Spiel Hansa II Trainer Axel Rietentiet über „seinen“ ersten Dreier.

Am kommenden Sonntag (Beginn 14 Uhr) steht dann ein Auswärtsspiel an. Dann geht es im Nordderby in Hannover um die nächsten Regionalligapunkte.


Aufstellung FC Hansa Rostock II:

Kerner - Pittwehn, Buschke, Gusche, Götzl - Pett, Rahmig (85./Gyaki), Lukimya-Mulongoti, Jänicke - D. Becker (89./Mendy) Haufe (90./Freitag)

Zuschauer: 425

Torfolge: 1:0 D. Becker (4./Kopfball nach langem Flankenball von Tobias Jänicke), 1:1 Schinke (29.), 1:2 N. Breitkopf (45./nach Torwartfehler von Andreas Kerner, der einen Ball fallen lässt), 2:2 Lukimya-Mulongoti (48./Kopfball nach Ecke von Daniel Becker), 3:2 Gusche (81./im Nachsetzen aus dem Gewühl)

Schiedsrichter: Thielert (Buchholz)

Verwarnungen

Gelb: D. Becker, Haufe (Hansa II)
Balic, Garbuschewski (Sachsen)

Quelle: www.rostock-sport.de  © Arne Taron

Zurück

  • sunmakersunmaker