Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.04.2010 09:02 Uhr

Hansa II unterliegt 0:2 bei Spitzenreiter Babelsberg

Die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock hat beim Spitzenreiter SV Babelsberg lange Zeit gut mitgehalten, zeigte beim Regionalliga-Tabellenführer ein starkes Auswärtsspiel, musste aber am Ende eine 0:2 (0:0) Niederlage einstecken. Die Treffer im Karl-Liebknecht-Stadion in Babelsberger erzielte Dabiel Frahn in der 61 und 82 Spielminuten. In der Tabelle rutschte der FCH II damit nun erst einmal auf den zwölften Tabellenplatz (32 Punkt) ab. Hinzu kommt, dass die Tabelle immer noch ausgesprochen „schief“ ist. Die Rostocker haben teilweise bis zu fünf Spiele mehr bestritten als die Konkurrenz im Tabellenkeller (beispielsweise Wilhemshaven). Die Babelsberger bleiben mit nunmehr 58 Punkten souveräner Spitzenreiter der Liga. Ihnen ist der Aufstieg kaum mehr zu nehmen.

Die junge Rostocker Mannschaft bot in der ersten Hälfte eine couragierte Leistung. Die Babelsberger wurden früh gestört und unter Druck gesetzt, konnten so ihr Spiel kaum aufziehen. Viele Chancen konnten sich die Gastgeber nicht herausspielen. Die erste Möglichkeit hatten die Platzherren durch einen Freistoß aus 18 Metern, den Hansa Keeper Andreas Kerner stark parierte. Zudem hatte der FCH II bei einem Lattenkopfball nach 26 Minuten Glück.

Auch in der zweiten Hälfte hielten die Gäste engagiert mit und spielten mit dem Favoriten absolut auf Augenhöhe. Nach einer knappen Stunde schaltete der Top-Torjäger der Babelsberger Daniel Frahn nach einem verlängerten Einwurf am schnellsten und überwand Andreas Kerner zum 1:0 (61.). Diesen Schock verdaute der FCH II aber recht schnell. Nun kamen die Hansestädter selbst zu guten Chancen. Viel Pech hatten die Norddeutschen bei einem Lattenkopfball von Henry Haufe, weitere Kopfballmöglichkeiten von Malick Bolivard und Felix Kroos entschärfte der Babelsberger Schlussmann großartig. Im Stile einer Spitzenmannschaft machten die Babelsberger dann mit dem zweiten Treffer alles klar. Wieder ging es über die linke Abwehrseite des FCH II und wieder bewies Daniel Frahn seinen Torriecher – sein mittlerweile 21. Saisontor (von 40 Treffern der Babelsberger) zum 2:0 (82.). Damit war die Partie zugunsten der Gastgeber entschieden – eine starke Leistung des FCH II blieb am Ende unbelohnt.

Hansa-II-Trainer Axel Rietentiet: „Das war heute ein sehr gutes Auswärtsspiel meiner Mannschaft. Es ist schon sehr bitter, dass wir hier dann letztlich mit leeren Händen nach Hause fahren müssen. Wir waren über weite Strecken gleichwertig und hatten selbst gute Möglichkeiten und haben uns am Ende selbst um den Lohn unserer Arbeit gebracht. Auf diese Leistung lässt sich aber absolut aufbauen. Nun gilt die volle Konzentration dem nächsten Heimspiel am Sonnabend gegen Hannover 96 II. Da wollen wir wieder punkten.“

Das nächste Spiel hat der FCH II findet an diesem Sonnabend um 14.00 Uhr in der DKB Arena gegen Hannover 96 II statt. Das Hinspiel gegen die Niedersachsen gewann Hansa mit 2:0.

Aufstellung FC Hansa Rostock II: Kerner - Freitag, Gusche, Buschke, Zittlau - Pett, Rausch Lange, Kroos - Kremer (79./Haufe) Takács (46./Bolivard)
 
Zuschauer: 1323
 
Tore: 1:0 Daniel Frahn (61./Angriff über die linke Abwehrseite, nach einem verlängerten Einwurf kommt Frahn zum Schuss), 2:0 Daniel Frahn (82./Angriff über die linke Abwehrseite, Flachschuss in rechte untere Eck)
 
Schiedsrichter: Jablonski (Bremen)

Gelbe Karten: Zittlau, Kroos (Hansa)

Zurück