Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.10.2009 09:15 Uhr

Hansa II unterliegt 0:2 gegen Halle

Die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock hat gegen den Tabellendritten Hallescher FC lange Zeit das Spiel offen halten können, musste am Ende aber eine verdiente 0:2 (0:0)-Niederlage hinnehmen. Der erhoffte weitere Punktgewinn nach dem 2:0 bei Hannover 96 II blieb damit leider aus. In der Tabelle bleiben die Rostocker mit zehn Punkten nach zwölf Spielen im Tabellenkeller.

Die Anfangsphase der Partie gehörte den Gästen aus Halle. Gegen die kompakt stehenden und defensiv beginnenden Rostocker versuchten die Gäste Druck aufzubauen. Den ersten echten Torschuss verzeichnete jedoch die Mannschaft von Hansa-Trainer Axel Rietentiet durch Daniel Becker (7.). Langsam kamen die Gastgeber dann besser ins Spiel und erreichten weitgehend Gleichwertigkeit. Einen Schuss von Felix Kroos konnte Halle Schlussmann Darko Horvat zur Ecke abwehren (10.), ein Schuss von Daniel Becker wurde ebenfalls zur Beute des Gästetorwarts (13.).

Dann auch die ersten beiden Chancen für Halle – Uwe Ehlers konnte in letzter Sekunde einen Schuss von David blocken (15.) und Andreas Kerner parierte gegen Neubert (16.). Nach dieser relativ ereignisreichen Anfangsphase tat sich bis zur Pause nur noch wenig. Nur einmal noch Aufregung, als die Hallenser ihre beste Torchance heraus spielten – David hatte auf Neubert gepasst und dieser setzte die Kugel an die Latte des Kerner Gehäuses (40.). Gegen Ende der ersten Halbzeit machten die Gäste wieder etwas mehr Druck, ohne jedoch etwas Zählbares zustande zu bringen.

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten die konzentriert spielenden Gastgeber. Bei einem gefährlichen Schuss von Martin Pett (47.) war HFC-Torwart Darko Horvat auf der Hut. Dann war Andreas Kerner aber bei einem Schuss von HFC-Rechtsaußen Schubert an den Pfosten im Glück (51.). Die Gäste verstärkten nun ihre Offensivbemühungen weiter. Nach einer Stunde leistete sich Felix Freitag einen Ballverlust, der Halle eine weitere gute Chance ermöglichte. Nico Kanitz schob den Ball zwar an Andreas Kerner, aber auch am Tor des FCH II vorbei (60.). Folgerichtig dann auch die zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0-Führung, als sich die Gastgeber nach einer eigenen Ecke auskontern ließen, die eigene rechte Abwehrseite dabei vernachlässigten, was Thomas Neubert mit einem sehenswerten Abschluss aus 20 Metern bestrafte (66.).

Der FCH II entwickelte zu diesem Zeitpunkt einfach zu wenig Gefahr vor dem Gehäuse der Hallenser. Auch bei den durchaus vorhandenen Standardsituationen entwickelte man zu wenig Gefahr. Aus aussichtsreicher Position zeigte Thomas Götzl einen schwachen Abschluss (80.). In den Schlussminuten warfen die Rostocker dann noch einmal alles nach vorne. Auch Routinier Uwe Ehlers wagte den einen oder anderen Ausflug.

Die Großchancen hatten aber weiterhin die Hallenser – beispielsweise einem Schuss von dem eingewechselten Aydemir aus gut 35 Metern an die Latte  des Hansa Kastens (85.). Eine Minute später war es dann soweit – Nico Kanitz konnte aus Nahdistanz zum vorentscheidenden 2:0 erhöhen (86.). Selbst der Anschlusstreffer blieb dem FCH II an diesem Tag verwehrt, einen schönen Schussversuch von Felix Kroos konnte der Hallenser Keeper über die Latte lenken (88.). In den Schlussminuten lag aber eher das dritte Tor für den HFC, als der 1:2 Anschlusstreffer in der Luft.

Halle Trainer Sven Köhler: „Wir sind sehr froh ein schwieriges Spiel gewonnen zu haben. Gerade nach so einem 6:0 Erfolg gegen Türkiyemspor ist es schwer, den eigenen Ansprüchen und den Ansprüchen, die andere an uns stellen gerecht zu werden. Wir haben in der ersten Hälfte gut begonnen, sind dann aber zunehmend lethargischer geworden. Erst in der zweiten Hälfte konnten wir mehr und mehr die Oberhand gewinnen.“

Hansa II Trainer Axel Rietentiet: “Glückwunsch dem HFC zu den drei Punkten. Meine Jungs tun mir heute etwas leid. Sie haben lange Zeit gegen einen starken Gegner ein gutes Spiel gemacht. In der ersten Halbzeit haben wir gegen eine gute Hallenser Mannschaft kaum Chancen zugelassen. Durch zwei individuelle Fehler vor den beiden Gegentoren sind wir dann in Rückstand geraten. Dafür ist der HFC in der Offensive einfach zu gut besetzt und zu clever. Das Spiel am kommenden Wochenende in Goslar ist für uns fast schon ein Endspiel.“

An diesem Sonnabend (Beginn 14 Uhr) ist der FCH II bei Schlusslicht Goslar (18./drei Punkte) zu Gast.

Aufstellung FC Hansa Rostock II:
Andreas Kerner – Fabian Zittlau, Uwe Ehlers, Thomas Götzl, Martin Pett – Kevin Pannewitz, Alexander Rahmig, Daniel Becker, Felix Freitag (64./Kay Uwe Pittwehn) – Thomas Breu (58./Henry Haufe), Felix Kroos

Tore:
0:1 Thomas Neubert (66./Schuss aus 20 Metern)
0:2 Nico Kanitz (86./aus Nahdistanz nach Hereingabe)

Zuschauer: 543 (davon etwa 300 Hallenser)

Verwarnungen:                      
Hansa: Daniel Becker, Kevin Pannewitz, Uwe Ehlers
Halle: Ronny Hebestreit, Markus Müller

Zurück