Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

14.05.2009 09:49 Uhr

Hansa II unterliegt knapp dem Halleschen FC

Die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock musste beim Tabellenzweiten Halleschen FC eine knappe 1:2 (1:2)-Niederlage hinnehmen. Nach der starken Leistung gegen den FC Magdeburg (4:2) reichte es diesmal für den FCH II im Hallenser Kurt-Wabbel-Stadion nicht zu einem Punkterfolg. Durch den knappen Sieg konnten die Hallenser mit Punkten mit dem Tabellenführer Holstein Kiel gleichziehen, der FCH II bleibt weiter bei 39 Punkten im Tabellenmittelfeld stehen. Kurioserweise fielen alle drei Treffer innerhalb von nur sechs Spielminuten in der ersten Halbzeit. Den Anfang machte Sebastian Albert nach einer halben Stunde (30.). Albert hatte sich aus 18 Metern ein Herz gefasst und abgezogen, die Kugel schlug als Aufsetzer im Kasten der Gastgeber ein. Die Freude über die Führung währte jedoch nur ganze vier Minuten, dann antworteten die Gastgeber mit einem Doppelschlag (34./36.). Zuerst sah Keeper Arvid Schenk bei einer Flanke nicht gut aus, dann schaltete die Hansa-Defensive beim zweiten Treffer zu langsam. So ging es mit einem 1:2 in die Pause. In der zweiten Hälfte ließ der FCH dann nahezu nichts mehr zu. Die einzige Hallenser Chance gab es erst in der Schlussminute, als die Rostocker alles nach vorne geworfen hatten. Die Gäste hingegen hatten durch Simon Tüting (58.) und Tobias Jänicke (80.) dagegen hochkarätige Chancen, ließen diese aber leider aus. So blieb es bei der knappen Niederlage gegen den Aufstiegskandidaten. Hansa II-Trainer Axel Rietentiet: „Dieses Spiel durften wir einfach nicht verlieren! Wir haben die ersten 20 Minuten schadlos überstanden und sind dann nach einer halben Stunde vielleicht auch etwas glücklich in Führung gegangen. Dass wir dann innerhalb von zwei Minuten die Führung wieder aus der Hand geben und sogar zurückliegen, geht eigentlich gar nicht. In der zweiten Halbzeit haben wir es dann gut gemacht und kaum was zugelassen. Zwei super Chancen konnten wir aber leider nicht nutzen. Eine sehr bittere Niederlage, die uns nun wieder unter Zugzwang bringt.“

Am Wochenende sind die Rostocker spielfrei. Am kommenden Dienstag (Beginn 17 Uhr) steht das Heimspiel gegen den FC Energie Cottbus II an. Im Hinspiel konnte man hier gegen den derzeitigen Tabellenletzten einen 8:1 (4:0)-Kantersieg feiern.

FCH: Arvid Schenk - Martin Pett, Assani Lukimya, Steffen Schrod, Simon Tüting - Alexander Rahmig (63./Jackson Mendy), Felix Freitag, René Lange, Sebastian Albert - Tobias Jänicke, Zafer Yelen (77./Hannes Grundmann)

Trainer: Axel Rietentiet

Torfolge:0:1 Sebastian Albert (30./Schuss aus 18 Metern, als Aufsetzer ins Tor), 1:1 Nico Kanitz (34./Schenk segelt unter einer Flanke durch, Kanitz steht am langen Pfosten und schiebt ins leere Tor), 2:1 Pavel David (36./Schuss aus der Drehung)

Schiedsrichter: Markus Pflaum (Hallstadt)

Zuschauer: 2826

Gelbe Karte: Thorsten Görke, Kevin Kittler (beide Halle)

 

 

Zurück

  • sunmakersunmaker