Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

25.03.2010 16:04 Uhr

Hansa II will weitere Etappe zum Klassenverbleib meistern

Den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt der Regionalliga Nord will die zweite Mannschaft des F.C. Hansa machen, wenn sie im dritten von insgesamt fünf Spielen innerhalb von nur 14 Tagen zum einzigen Mal Heimrecht genießt.

Am Sonnabend (14.00 Uhr) kommt es in der DKB-Arena zum Duell mit dem SV Wilhelmshaven, der zwar zehn Punkte weniger auf dem Konto hat als die Hanseaten, aber noch fünf Nachholspiele absolvieren muss und damit weiterhin einen direkter Konkurrent der Hanseaten darstellt.

„Ein richtungsweisendes Spiel, in dem wir natürlich drei weitere Punkte holen wollen. Das wird allerdings nicht einfach und könnte auch zur Geduldsfrage werden. Wir werden auf keinen Fall Harakiri nach vorn spielen“, erklärte Hansa-Trainer Axel Rietentiet, dessen Mannschaft im Vorjahr eine 2:5-Heimniederlage gegen den SV Wilhelmshaven kassiert hatte.

Verzichten muss der Rostocker Coach diesmal auf Felix Kroos, der am Mittwoch in Meuselwitz seine fünfte Gelbe Karte gesehen hat und damit am Sonnabend gesperrt ist. Damit ist Axel Rietentiet gezwungen, seine Mannschaft, die zuletzt mehrfach mit der gleichen Startelf aufgelaufen war, erstmals wieder umzubauen. Die Defensive soll nach seinem Willen aber unverändert bleiben: „Da haben wir zuletzt ja gut gestanden, kaum noch Gegentore kassiert. Und das soll natürlich auch gegen Wilhelmshaven so bleiben.“

 

Zurück