Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.11.2009 12:55 Uhr

Hansa-Legende Hilmar Weilandt zu Paules Abschiedsgala

Wenn an diesem Sonntag (15.30 Uhr) in der DKB-Arena die große Abschiedsgala für Stefan „Paule“ Beinlich steigt, darf natürlich eine Rostocker Fußball-Legende wie Hilmar Weilandt nicht fehlen.

Kaum einer lief so viele Jahre im Trikot mit der Kogge auf wie „Hille“, hat mit dem Verein zusammen so viele Höhen und Tiefen durchlebt – etwa der Bundesliga-Abstieg im Jahr 1992 und der schwere Kampf zurück in die 1. Liga, der 1995 mit der Rückkehr in die Beletage des deutschen Fußballs gekrönt wurde.

Bei so viel Vereinsverbundenheit ließ es sich der ehemalige Nationalspieler nicht nehmen, gemeinsam mit vielen anderen Fußballfreunden der Einladung von „Paule“ zu folgen. Am Sonntag kann er sein fußballerisches Können im Team der „Hansa All Stars“ erneut unter Beweis stellen.

Gleichwohl möchte er sich auch nicht die Gelegenheit nehmen lassen, einen „angenehmen Zeitgenossen und sehr, sehr guten Freund“ auf diese schöne Weise zu verabschieden.

Fragt man Hilmar Weilandt nach Stefan Beinlich, so gibt es nur positive Worte: „Er ist ein äußerst lustiger Mensch. Immer ehrlich, hilfsbereit und für alles aufgeschlossen.“

„Hille“ freue sich schon sehr auf die Gala am 15. November, bietet sie doch zudem die Möglichkeit, viele altbekannte Gesichter aus seiner Zeit als Profi-Fußballer wiederzusehen. Für ihn ist es außerdem eine Art „Familientreffen“, denn am Sonntag wird auch sein Schwager Daniel Hoffmann mit am Start sein. „Da ist es auch einmal wieder schön, mit dem eigenen Verwandten zusammenzuspielen.“

Bereits im jugendlichen Alter von 14 Jahren kam Hilmar Weilandt nach Rostock. Hier absolvierte das Greifswalder Fußballgewächs insgesamt 405 Pflichteinsätze. Im Sommer 2002 verabschiedete sich Hilmar Weilandt schließlich vom aktiven Profisport. Doch treu geblieben ist er dem F.C. Hansa Rostock weiterhin. So ist er gemeinsam mit seinen ehemaligen Hansa-Kollegen Heiko März und Maik Weber mit der Sportagentur Infront immer auf der Suche nach starken Sponsoren und Unterstützern für den Verein mit der Kogge. Sein Sohn Tom ist derweil in seine Fußstapfen getreten und kickt für Hansas A-Junioren in der Bundesliga.

Zurück