Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

30.07.2005 17:25 Uhr

Hansa mit 0:2 Niederlage gegen Werder Bremen

Der FC Hansa hat im letzten Testspiel vor dem Zweitliga-Start eine knappe Niederlage einstecken müssen. Nach fast einer Stunde in Unterzahl wurde gegen den Champions-League-Qualifikanten Werder Bremen mit 0:2 verloren.

Die ersten beiden Hansa-Chancen hatte vor 7000 Zuschauern Rene Rydlewicz eingeleitet, doch seinen Eckball konnte Konde per Kopf nicht verwandeln (1.) und nach Rydlewicz-Pass scheiterte Schied aus Nahdistanz (6.). Auf der Gegenseite konnte Schober die erste Werder-Chance von Zidan parieren (8.).

Nach schöner Vorarbeit von Maul vergab Di Salvo aus aussichtsreicher Position (28.), doch seine Auswechslung nur wenig später hatte einen anderen Grund. Nach der Roten Karte gegen Mathias Schober (33.) musste ein Feldspieler für Ersatzkeeper Keller weichen. Der Hansa-Kapitän wurde für ein Foul an Andreasen außerhalb des Strafraumes von Schiedsrichter Schriewer des Feldes verwiesen. Fünf Minuten später mussten auch die Bremer ihren Torhüter auswechseln, nachdem Tim Wiese von einem eigenen Abwehrspieler verletzt wurde.

Zur zweiten Halbzeit brachte Jörg Berger mit Rade Prica und Marc Stein zwei frische Kräfte, während die Bremer unter anderem Stürmer Ivan Klasnic einwechselten, der sich schon bald als Joker erweisen sollte. Per Flachschuss überwand der kroatische Natiopnalspieler Torhüter Keller zum 0:1 (51.). Zwei Minuten später hatte Enrico Gaede nach Eckball von Thomas Rasmussen und Kopfballablage von Oumar Konde den Ausgleich auf dem Fuß, doch Hunt kratzte den Schuss von der Strafraumgrenze noch von der Torlinie (53.).

Nach gut einer Stunde gab mit dem zuvor noch verletzten Zsolt Löw auch der letzte Hansa-Neuzugang sein Debüt im blau-weißen Dress. Der Ungar bereitete mit Pass auf Rasmussen auch gleich eine weitere gute Torchance vor, doch nach Flanke des Dänen wurde Prica beim Kopfball von van Damme behindert, so dass der Ball in den Armen von Torhüter Reinke landete (66.). Durch weitere Wechsel kam der Spielfluss in der Schlussphase dann ins Stocken, auch wenn der FC Hansa trotz Unterzahl weiterhin optisch gleichwertig blieb. Den Endstand besorgten die Bremer zwei Minuten vor dem Abpfiff.

Torfolge: 0:1 Klasnic (51.), 0:2 Borowski (88.)

FC Hansa: Schober – Lapaczinski (46.Stein), Konde, Madsen (84.Pohl), Maul (63.Löw) – Rydlewicz (75.D.Rasmussen), Gaede (87.Shapourzadeh), Sebastian, Th.Rasmussen (80.Arvidsson) – Schied (46.Prica), Di Salvo (35.Keller)

Zurück

  • sunmakersunmaker