Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

08.04.2010 14:41 Uhr

Hansa-Nachwuchs im Landespokal gefordert

Während die Nachwuchs-Bundesligen eine Punktspiel-Pause einlegen, sind die Junioren-Mannschaften des F.C. Hansa Rostock im Rahmen des Landespokal-Wettbewerbs gefordert. Für die B-Junioren geht es um das Erreichen der Vorschlussrunde, die A-Junioren können bereits den Sprung in das Pokalendspiel schaffen.

Ihr Viertelfinalspiel haben die Rostocker B-Junioren am Sonnabend ab 11.00 Uhr in Ludwigslust zu absolvieren und sind gegen den Viertligisten SG 03 Ludwigslust/Grabow eindeutig favorisiert. Die Gastgeber belegen in der Landesliga MV, Staffel West, aktuell den fünften Tabellenplatz, stellen mit 74 Toren in 12 Saisonspielen allerdings den besten Angriff ihrer Spielklasse und haben zudem nur fünf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Parchimer FC. Dennoch wäre alles andere als ein klarer Auswärtssieg der Mannschaft von Trainer Roland Kroos eine große Überraschung. Sollte alles nach Plan laufen, müssen die Hanseaten im Halbfinale beim FC Anker Wismar antreten.

Erst am Donnerstag nächster Woche findet das Pokalspiel der Hansa-A-Junioren statt. Sie stehen bereits im Halbfinale und müssen am 15. April um 18.30 Uhr beim Greifswalder SV 04 bestehen. Im Punktspiel-Alltag kämpfen die Boddenstädter um den Aufstieg in die Regionalliga, liegen aktuell bei Punktgleichheit nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber Spitzenreiter FSV Bentwisch auf Rang 2 der Verbandsliga MV.

Die Bentwischer wiederum haben am vergangenen Wochenende im anderen Pokal-Halbfinale den 1.FC Neubrandenburg mit 2:1 bezwungen und stehen bereits als erster Endspiel-Teilnehmer fest. Sollten die Hanseaten in Greifswald ihrer Favoritenrolle gerecht werden, würde es im Finale – wie in der Vorsaison – wieder zu einem echten Derby kommen.

Zurück