Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.10.2017 08:22 Uhr

Hansa-Perspektivteam gewinnt Vergleich gegen Gnoiener SV mit 3:1

Nach der Partie gegen den TSV Bützow (0:0) am Dienstag vergangener Woche stand für das Perspektivteam des F.C. Hansa Rostock nur wenige Tage später bereits der nächste Einsatz an.

Am Mittwochabend gastierte das Rostocker Team aus Hansa-Nachwuchstalenten (U21 und U19) sowie Profispielern wie Tommy Grupe, der nach Verletzungspause erstmals wieder durchspielen konnte, beim Gnoiener SV. Der Verbandsliga-Aufsteiger rangiert im Ligabetrieb nach sieben Spieltagen aktuell auf Tabellenplatz neun und hat mit dem 20-jährigen Peterson Appiah ein den Hansa-Fans nicht unbekanntes Gesicht in seinen Reihen.

Der ehemalige Angreifer der Hansa-Amateure, der im Vorjahr für Gnoien in der Landesliga 27 Treffer erzielte, gehört auch in der aktuellen Spielzeit mit vier Toren in bislang fünf Einsätzen zu den Topscorern der Warbelstädter. Der flinke Offensivspieler des GSV war es dann auch, der für das erste Tor der Partie sorgen sollte und mit seinem Treffer in der 22. Spielminute zunächst die Hausherren in Front brachte. Keine 10 Minuten später brachte dann nach Ballverlust der Gnoiener ein schneller Konter den Ausgleich für den F.C. Hansa durch Tim Väyrynen. Beim 1:1 sollte es dann im ersten Durchgang auch vorerst bleiben. In der zweiten Halbzeit legte Marvin Runge von den A-Junioren der Kogge allerdings mit gleich zwei Treffern nach, erhöhte auf 3:1 und besiegelte damit den dritten Sieg in den bislang vier Spielen des Hansa-Perspektivteams.

Gnoiener SV – F.C. Hansa Rostock (Perspektivteam) 1:3 (1:1)

F.C. Hansa Rostock:
Säger - Rankovic, Kroh (46. Wiese), Grupe, Scherff - Owusu, Berger (46. Daedlow), Chaka, Krolikowski (46. Farr) - Väyrynen, Rupp (46. Runge)

Zurück

  • sunmakersunmaker