Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.08.2015 17:40 Uhr

Hansa-Profis glauben an ihre Chance und schuften für die Pokalsensation / Ziemer trainiert individuell

Am Sonntagabend (09.08.2015, 18.30 Uhr) wird sich entscheiden, welches Team im Ostseestadion den Einzug in die zweite Runde des DFB-Pokals feiern darf. Werden es die favorisierten "Roten Teufel" des 1. FC Kaiserslautern oder schafft unsere Kogge die Überraschung? Unsere Profi-Mannschaft jedenfalls wird sich dem 1. FCK mutig entgegenstellen und bis zum Schluss um den Erfolg kämpfen. Und genau dieser Wille spiegelte sich auch beim ersten Training der Woche wider.

Bereits in der Vormittagseinheit verlangten Karsten Baumann und Uwe Ehlers unseren Kickern mit Steigerungsläufen, Sprüngen und verschiedenen Slalomvarianten alles ab. Noch härter wurde es jedoch bei den Sprints mit Gewichtschlitten, bei denen sich die Feldspieler spannende Duelle lieferten, während sich unsere Keeper beim Torwart-Training mit Stefan Karow auszeichnen konnten. Die Intensität des Trainings ist ein klares Zeichen: Im DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern brauchen wir volle Power!

Auf dem Weg zurück zur vollständigen Fitness befindet sich Marcel Ziemer: Unser Top-Torjäger der vergangenen Spielzeit trainierte am Dienstag gemeinsam mit Physiotherapeut Tobias Hamann individuell mit Ball.

Aleksandar Stevanovic (Aufbautraining nach Fersen-OP), José Ikeng (Rückenprobleme) und Markus Gröger (Mittelfußbruch) fehlten auf dem Trainingsplatz hinter der Südtrbüne - genauso wie Lukas Scherff, Florian Esdorf und Seref Özcan, die am Dienstagabend beim Testspiel der FCH-U21 gegen den Güstrower SC (Endstand 3:1 für Hansa) eingesetzt und deshalb geschont wurden.

Die weiteren Trainingseinheiten der Profis findet ihr im aktuellen Trainingsplan.

Zurück

  • sunmakersunmaker