Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

23.10.2017 16:43 Uhr

Hansa-Profis wollen hoch hinaus gegen den Drittliga-Höhenflieger aus Unterhaching

Heimsieg im Rücken (2:0 gegen Osnabrück) und fast alle Mann an Bord: Unser Chef-Trainer Pavel Dotchev hat vor dem schweren Auswärtsspiel am Freitagabend bei der SpVgg Unterhaching (Anstoß 19 Uhr) die Qual der Wahl, wenn es darum geht, den 18er Kader für das Nord-Süd-Duell zu bestimmen. Die Trainingswoche wird zeigen, wer am Donnerstag die Fahrt nach Bayern mit antreten darf.

Kaderupdate: Nur zwei fehlen

Das Trainerteam konnte bei der ersten Einheit der Woche am Montagnachmittag mit insgesamt 26 Spielern (24 Profis + Johann Berger und Philipp Puls aus der U19) arbeiten. Nur Marcel Ziemer (Reha nach Kreuzbandriss) und Chaka Ngu'Ewodo (vorerst bei der U21) nahmen nicht am Training auf dem Rasenplatz hinter der Südtribüne teil.

Startelf-Comeback, Liga-Premiere und Hoffnungen auf eine Nominierung

Fest steht schon zu Wochenbeginn: Der Kampf um die Plätze fürs Unterhaching-Spiel wird intensiv und eng. Schließlich ergeben sich für Pavel Dotchev immer mehr Alternativen. Mounir Bouziane lief beim Flutlichtspiel gegen den VfL Osnabrück zum ersten Mal seit Mitte August wieder von Beginn an auf. Tommy Grupe feierte mit seiner Einwechslung kurz vor dem Abpfiff seinen ersten Drittliga-Einsatz in der laufenden Spielzeit. Und Christopher Quiring will seine zweite komplette Woche im Mannschaftstraining dafür nutzen, wieder in den Kader zu rutschen - auch das wäre eine Premiere in der aktuellen Spielzeit.

Fitnesskreis und Lösungsfindung für die Profis - Life Kinetik für die Keeper

Für die Feldspieler startete das Montagstraining mit einem gemeinsamen Fitnesskreis und Dehnübungen, ehe unter Athletik-Trainer Björn Bornholdt Schnelligkeit und Beweglichkeit beim Slalom-Dribbling angesagt waren. Im Anschluss folgten für die nunmehr zwei Gruppen Spielformen auf engstem Raum und Direktabschlüsse auf kleine Tore, in denen es besonders auf Ballbesitz, neue Anspielstationen und Lösungsfindungen ankam.
Die Torhüter begannen bereits vor 15 Uhr mit einer spannenden Aktivierung: Torwart-Trainer Stefan Karow forderte seine Keeper mit verschiedenen Life Kinetik-Übungen. Bestandteile dieses Trainings baute er danach auch auf dem Platz mit ein. Dass solche Trainingsinhalte auch leistungstechnisch fruchten, wurde am vergangenen Freitag wieder deutlich. Mit zahlreichen Paraden und einer bis zum Abpfiff hoch konzentrierten Leistung ließ Janis Blaswich erneut keinen Gegentreffer zu (und steht nun zur Wahl zum "Spieler des 13. Spieltags").

Tickets für Hansa vs. Karlsruhe gibt's hier:

*0,09 €/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/min

Zurück

  • sunmakersunmaker