Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.11.2008 10:32 Uhr

Hansa-Reserve am Ende mit leeren Händen

Trotz einer 1:0 Führung ist die zweite Mannschaft des F.C. Hansa ohne Punkte vom Regionalliga-Punktspiel aus Magdeburg zurückgekehrt. Vor knapp 8000 Zuschauern musste man sich dem gastgebenden 1.FCM knapp mit 1:2 (1:1) geschlagen geben. „Mindestens einen Punkt hätten wir verdient gehabt, denn wir haben uns über weite Strecken der Partie gut präsentiert, waren ständig gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Doch für das Lob können wir uns nichts kaufen, es ist schon sehr ärgerlich, dass wir am Ende mit leeren Händen dastehen“, musste Trainer Thomas Finck konstatieren.

Von Anfang an praktizierten die Rostocker ein schnelles Umkehrspiel und wurden dafür mit dem Führungstreffer belohnt. Als Dexter Langen den Ball erkämpft hatte, startete er einen Konterstoß und konnte nach Doppelpass mit Simon Tüting von der Strafraumgrenze einschießen. Doch acht Minuten später glichen die Magdeburger bereits aus. „Eine sehr unglückliche Entstehung, denn Schrod wird vorher von hinten umgestoßen“, hatte Thomas Finck im Gegensatz zum Schiedsrichter erkannt.

Dass die Gastgeber das Spiel in der zweiten Halbzeit noch für sich entscheiden konnten, lag für den Hansa-Coach daran, „dass wir bei einer Standardsituation gepennt haben. Danach war es natürlich schwer, ins Spiel zurückzukommen.“ Der Siegtreffer des 1.FCM fiel nach einem Eckball, der am kurzen Pfosten noch einmal verlängert worden war. In der Schlussphase versuchten die jungen Hanseaten zwar, alles nach vorne zu werfen, doch zum Ausgleichstreffer sollte es nicht mehr reichen.


Torfolge: 0:1 Langen (24.), 1:1 Vujanovic (32.), 2:1 Braham (67.)
Hansa II: Kerner - Langen, Buschke, Freitag, Schrod - Pett (75. Becker) - Albert (88. Haufe), Tüting, R.Lange - Kocer (62. Kroos), Menga

Zurück

  • sunmakersunmaker